Wien-Wahl: Das Ergebnis in Alsergrund

So wählte der 9. Bezirk

Wien-Wahl: Das Ergebnis in Alsergrund

Die Wiener Gemeinde- und Bezirkswahlen sind geschlagen. So wählte Ihr Bezirk.

Die Nummer eins am Alsergrund bei der Gemeinderatswahl heißt weiter SPÖ. Mit 36,72 Prozent fuhren die Sozialdemokraten allerdings einen Verlust von 1,74 Prozentpunkten ein. Mit einem deutlichen Abstand von 14,98 Prozentpunkten liegen weit hinter der SPÖ die Grünen, die auf 21,74 Prozent kamen (plus 1,63 Prozentpunkte). 17,79 Prozent der Wähler überzeugte die ÖVP. Damit verbesserte sich die Volkspartei eindeutig um 6,27 Prozentpunkte. Viertstärkste Partei im 9. Bezirk sind die NEOS, die um 1,45 Prozentpunkte auf 10,98 Prozent wuchsen und vom fünften Platz aufrückten. Eine Schlappe muss die FPÖ hinnehmen, die 13,49 Prozentpunkte verlor und nun bei 5,11 Prozent liegt. Für die Freiheitlichen, 2015 noch auf dem dritten Platz, ist das ein unsanfter Fall. Das neue Projekt des ehemaligen Vizekanzlers und FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache bekam nur 1,86 Prozent - Platz sechs. Die weiteren kandidierenden Listen bekamen 5,79 Prozent. Am Alsergrund waren bei der Gemeinderatswahl 25 197 Personen wahlberechtigt. Die Beteiligung an der Urnenwahl betrug 36,7 Prozent. Angesichts der großen Zahl an ausgegebenen Wahlkarten ist dies aber bis zu deren Auszählung nur ein bedingt aussagekräftiger Wert.

 

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten