Aich/Dob zwang hotVolleys in fünftes Spiel

Vor über 400 Fans schienen die Hausherren, die den ersten Satz gewannen, dann aber zwei Durchgänge abgeben mussten, schon auf der Verlierstraße zu sein. "Wir haben uns dann zurückgekämpft, es war unbeschreiblich, jubelte Micheu. Sein Pendant Peter Kleinmann zollte dem siegreichen Gegner Respekt: "Wir müssen anerkennen, dass es eine dritte gute Mannschaft in Österreich gibt", sagte der Wiener, der vor allem beim Service Schwächen ortete. "Wir haben sicher in erster Linie durch Eigenfehler verloren."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen