Beckham an der Achillessehne operiert

 

Beckham an der Achillessehne operiert

"Die Operation ist reibungslos verlaufen. Ich denke aber nicht, dass er bei der WM spielen kann, die Heilung bei so einer Verletzung dauert sehr lange", sagte der Chirurg und Sportmediziner Sakari Orava, der den 34-Jährigen am Montag rund eine Stunde lang im Mehilainen-Krankenhaus operierte. "Er war in einer guten Verfassung und froh, dass die Operation vorbei und gut verlaufen war", sagte Orava, der auch schon den Südtiroler Skirennläufer Peter Fill operiert hatte.

Beckham verpasste damit die Chance als erster englischer Kicker an vier WM-Endrunden teilgenommen zu haben. Außerdem scheint der Traum geplatzt, Peter Shilton zu überholen und Englands Rekord-Internationaler zu werden. Beckham brachte es bisher auf 115 Partien, zehn weniger als die englische Tormann-Legende. Von 2000 bis 2006 führte der "Spice Boy" den Weltmeister von 1966 58 Mal als Kapitän aufs Feld. Nun scheint die Teamkarriere vorzeitig zu Ende gegangen zu sein.

"David ist ein großartiger Profi, der sehr hart auf die WM hingearbeitet hat. Auf ihn verzichten zu müssen, ist ein herber Schlag", sagte Englands-Teamchef Fabio Capello. Und Milan-Coach Leonardo, dem Beckham nun im Serie-A-Titelkampf fehlt, fügte hinzu: "Das tut mir sehr leid für David."

Seine Profi-Karriere will der Freistoßspezialist aber auf jeden Fall fortsetzen. "Ich erwarte, schnell und völlig wiederhergestellt zu sein", ließ Beckham am Montag mitteilen. Auch sein Manager Simon Oliviera verbreitete Zuversicht. "Das ist nicht das Ende seiner Karriere. Selbst wenn er die WM verpassen sollte, ist es ein Ziel, zum Ende der Major-League-Soccer-Saison wieder mit den Los Angeles Galaxy zu spielen."

Beckham wird nach der erfolgreichen Operation zur Rehabilitation voraussichtlich nach Los Angeles fliegen. Von dort war er bis zum Saisonende in der Serie A an die Mailänder ausgeliehen. Es war bereits das zweite Milan-Gastspiel von Beckham, nach jenem im Vorjahr.

Milans-Generaldirektor Adriano Galliani könnte sich allerdings auch in der Zukunft den 34-Jährigen im Dress des Tabellenzweiten vorstellen. "In der Umkleidekabine habe ich ihn umarmt und ihm gesagt, dass er im nächsten Jahr wieder zu uns kommen kann, wenn er möchte", sagte Galliani, der mit einer fünf- bis sechsmonatigen Pause des Routiniers rechnet.

Beckham hatte sich die schwere Verletzung am Sonntag beim 1:0-Heimsieg gegen Chievo Verona bei einem falschen Schritt ohne Fremdeinwirkung zugezogen. In den italienischen Zeitungen beherrschte Beckhams Pech die Schlagzeilen. "David in Tränen. Die Saison ist vorbei", schrieb die "Gazzetta dello Sport" am Montag. "Ein Drama", titelte der "Corriere dello Sport", nachdem Milan (58 Punkte) bis auf einen Zähler an Meister und Tabellenführer Inter Mailand (59) heranrückte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen