Bundesliga bietet Stadion-Radio für Sehbehinderte

Mit einem tragbaren Radio oder einem radiotauglichen Handy sind die Kommentare von speziell ausgebildeten Radiosprechern zu empfangen, jedes Stadion hat seine eigene Frequenz (Rapid 99,2, Salzburg 87,5, Austria 99,2, Sturm 90,5). Außerdem besteht die Möglichkeit, sich auf www.bundesliga.at in "Bundesliga ON EAR" einzuklinken und den Match-Berichten via Homepage zu lauschen. Aufgrund limitierter Serverkapazitäten ist allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Zuhörern möglich.

"Mit Bundesliga ON EAR wollen wir den Stadionbesuch auch jenen Menschen näher bringen, die diese Möglichkeit aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung bisher nicht oder nur eingeschränkt wahrgenommen haben", erläuterte Liga-Vorstand Georg Pangl und ergänzte: "Die Liga wird sich immer mehr ihrer sozialen Komponente bewusst."

In diesem Zusammenhang präsentierte der Burgenländer am Mittwoch auch eine von der Gewerkschaft VdF initiierte Spendenaktion der Liga-Kicker zugunsten der Erdbebenopfer von Haiti. Die Spieler stellten 12.500 Euro zur Verfügung, dieser Betrag wird von der Liga verdoppelt und der Caritas zur Verfügung gestellt. Die Übergabe erfolgt beim Sonntag-Spiel der 20. Runde zwischen SK Austria Kärnten und Sturm Graz durch die Kapitäne der beiden Clubs und Bundesliga-Präsident Hans Rinner.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen