US-Soccer-Profis wollen streiken

Hauptargument der Profis ist der Wunsch nach mehr Rechten für ablösefreie Spieler und eine höhere Prozentzahl an garantierten Einnahmen. Der fünfjährige Arbeitsvertrag zwischen Spielern und der Liga endete ursprünglich am 31. Jänner. Aufgrund von Unstimmigkeiten bei den Neuverhandlungen wurde der Kontrakt jedoch zweimal verlängert und endete schließlich am 25. Februar, nachdem die Spielergewerkschaft eine weitere Fristverlängerung ablehnte. Erneute Treffen in dieser Woche waren ergebnislos geblieben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen