Vereinsboss will Prutsch-Club Livorno verkaufen

Vereinsboss will Prutsch-Club Livorno verkaufen

"Auch wenn kein Abkommen abgeschlossen wird, kehre ich nicht mehr nach Livorno zurück", sagte Spinelli nach Medienangaben vom Dienstag. Livorno hat am Sonntag 3:1 gegen Catania gewonnen, kann die Abstiegsplätze aber trotz des Sieges nicht mehr verlassen. Livorno (29 Punkte) hat drei Spieltage vor dem Saisonende zehn Punkte Rückstand auf Bologna (39), das mit 2:1 gegen Parma gewann und als Tabellen-17. noch über dem "Strich" liegt. Theoretische Chancen, Bologna noch abzufangen, haben noch Atalanta Bergamo (György Garics) und Siena.

Livorno war erst im vergangenen Sommer nach einjähriger Abstinenz in die Serie A zurückgekehrt. Die Beziehung zwischen Spinelli und der Mannschaft war schon länger gespannt gewesen. Auch die Fans hatten den Clubpräsidenten oft kritisiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen