Sonderthema:
399-Dollar-Mac kommt - aber nicht von Apple

OpenMac

399-Dollar-Mac kommt - aber nicht von Apple

Der US-Computerhersteller Psystar wirbt bereits für seinen neuesten 399-Dollar-PC unter dem Namen "OpenMac". Wie die Produktbezeichnung shcon erahnen lässt, handelt es sich hier um ein Konkurrenzprodukt zu Apples Mac-Computern. Wie das Vorbild aus Cuppertino soll auch der OpenMac mit Apples Betriebssystem MacOS Leopard ausgestattet sein.

Die Konfiguration des Billig-Macs:

  • 2,2 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor
  • 2 GB of DDR2 667 Arbeitsspeicher
  • Intel GMA 950 Graphikkarte
  • 20x DVD+/-R Brenner
  • 4 USB Ports
  • 250 GB Festplatte

Billiger als Rechner von Apple
Preislich liegt der OpenMac deutlich unter einem gleich ausgestatteten iMac oder Mac mini. Anders als die meisten Apple-Computer lässt sich der OpenMac auch einfach aufrüsten - etwa um mehr Arbeitsspeicher, eine bessere Grafikkarte oder einen schnelleren Prozessor einsetzen zu können.

Rechtliche Probleme
Das Problem: Apple verbietet eigentlich den Einsatz des Apple-Betriebssystems MacOS auf Hersteller-fremder Hardware. Noch hat sich der OpenMac auch keinen unabhängigen Tests unterzogen - wie weit es mit der Apple-Kompatibilität also wirklich her ist, werden die kommenden Wochen erst noch zeigen müssen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten