Ab September können Flugpassagiere SMSen & Mailen

British Airways

 

Ab September können Flugpassagiere SMSen & Mailen

Im Herbst lockert British Airways sein Handyverbot auf Flügen. Vorerst nur bei Transatlantik-Flügen von London nach New York soll es den Passagieren ab September erlaubt sein, mit dem Handy SMS-Nachrichten und Emails zu senden und zu empfangen. Herkömmliche Sprachtelefonie bleibt jedoch weiterhin verboten.

Die Luftlinie wird diesen Service jedoch nur auf kleinen Maschinen des Typs Airbus A318 anbieten, die ausschließlich Business-Passagiere befördern. - Gerade mal 32 Sitzplätze fasst die schlanke Maschine.

Umsonst wird man das Service wohl nicht nutzen können - noch hält sich British Airways jedenfalls zu den Kosten bedeckt. Die englische Fluglinie ist nicht die erste, die mit der On-Board-Nutzung von Handys experimentiert. Ryanair, Qantas, Air France, und Emirates bieten schon jetzt Flüge an, auf denen man sogar mit dem Handy telefonieren kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen