Sonderthema:
Alibaba gibt Yahoo einen Korb

Laut Bericht

Alibaba gibt Yahoo einen Korb

Die chinesische Handelsplattform Alibaba hat laut Wall Street Journal kein Interesse am Kerngeschäft des US-Internet-Pioniers Yahoo. Alibaba störe sich daran, dass verschiedene Manager es über Jahre nicht in Gang bringen konnten. Auch den Yahoo-Anteil am eigenen Unternehmen würde Alibaba höchstens zu einem hohen Rabatt abkaufen, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

Abspaltung gefordert
Yahoo will eigentlich den Anteil von rund 15 Prozent an Alibaba abstoßen und den Erlös an seine Aktionäre ausschütten. Doch auch kurz vor dem geplanten Abschluss der Transaktion Anfang kommenden Jahres bleibt unklar, ob der Transfer steuerfrei umgesetzt werden kann. Deshalb forderte der Finanzinvestor Starboard Value, stattdessen das schwächelnde Kerngeschäft zu verkaufen. Der Verwaltungsrat des Konzerns berät laut Medienberichten darüber. Die Beteiligungen an Alibaba und Yahoo Japan wären an der Börse einzeln mehr wert als ganz Yahoo aktuell.

>>>Nachlesen: Yahoo-Führung diskutiert über Zukunft

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen