Anzeigen-Flut nach Internet-Betrug

Ermittlungen

Anzeigen-Flut nach Internet-Betrug

Deutschland wird derzeit von einer wahren Anzeigenflut wegen Internet-Betrugs überrollt. Über 2.000 mal wurde schon gegen die Betreiber der Seiten "www.fabriken.de" und "www.rezepte-ideen.de" Strafanzeige gestellt.

Der Trick der Seiten: Bis Jahresende 2008 war die Nutzung der Seiten kostenlos, dann verlangte man plötzlich Gebühren - immerhin 84 Euro pro Jahr im Voraus. Die Betreiber, ein 28-jähriger und ein 34-jähriger Mann, hatten ihren Usern die gebühren in einem Newsletter versteckt mitgeteilt.

Dennoch raten Ermittler dringend davon ab, die Forderungen zu bezahlen. Selbst wenn Inkasso-Büros eingeschalten werden, soll man einfach nicht bezahlen. Grund: Die Forderungen sind nicht einklagbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten