Apple-Chef Jobs ohne Auftritt bei MacWorld

Rückzug

© REUTERS/Robert Galbraith/Files

Apple-Chef Jobs ohne Auftritt bei MacWorld

Konzernchef Steve Jobs wird auf der Messe MacWorld Expo Anfang Jänner in San Francisco anders als früher nicht die zentrale Ansprache halten. Der Computer- und iPhone-Hersteller will sich zudem ab 2010 ganz von der Messe zurückziehen. Das teilte Apple am Dienstagabend (Ortszeit) mit.

Schiller statt Jobs
Die letzte Apple-Präsentation (Keynote) im kommenden Jänner soll nun statt Jobs der für das weltweite Produktmarketing verantwortliche Apple-Vizepräsident Philip Schiller halten. Traditionell hatte Jobs den Auftritt auf der MacWorld zur Vorstellung neuer Produkte genutzt.

Apple-Stores beliebter als Messen
Messen seien nur noch ein sehr kleiner Teil des Kundenkontakts für Apple, hieß es zur Begründung. Apple habe sein Engagement bei Messen in den vergangenen Jahren zurückgefahren. Große Bedeutung hätten inzwischen etwa die Apple-Läden mit mehr als 3,5 Millionen Besuchern pro Woche. In München eröffnete gerade die erste Deutschland-Filiale.

In den vergangenen Monaten hatte es auch mehrfach Spekulationen um ernste gesundheitliche Probleme von Konzernchef Jobs gegeben, die den Kurs der Apple-Aktie belasteten. Jobs selbst wies die Gerüchte zurück. Die MacWorld Expo 2009 findet vom 5. bis 9. Jänner statt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen