Apple bringt Tool gegen iMessage-Fehler

Bei Systemwechsel

Apple bringt Tool gegen iMessage-Fehler

Mit dem hauseigenen Kurznachrichten-Dienst iMessage können Apple-Nutzer Nachrichten und Bilder verschicken, ohne Gebüren für SMS zu bezahlen - per Übertragung im Internet. Problematisch war dieser Dienst allerdings beim Wechsel von einem Apple-Smartphone auf ein anderes System wie Android oder Windows. Wer sich nicht am alten Gerät manuell von iMessage abgemeldet hatte, der konnte keine Nachrichten von anderen Apple-Nutzern am neuen Gerät empfangen. Denn Apple versendete diese nach wie vor als iMessages.

Webseite bietet Lösung
Pech also für Nutzer, die ihr altes Gerät bereits entsorgt hatten. Nach zahlreichen Beschwerden und sogar einer Sammelklage hat der Konzern nun eine Möglichkeit eingerichtet, iMessage auch über das Internet zu deaktivieren. Auf einer Webseite kann der Nutzer seine Handynummer eingeben, diese wird daraufhin aus dem Register des Kurznachrichten-Dienstes gestrichen. Erste Reaktionen in einschlägigen Foren fielen positiv aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen