"> Bedofshame: One-Night-Stand nackt auf Twitter zu sehen
One-Night-Stand landet nackt auf Twitter

Neuer Internet-Trend

One-Night-Stand landet nackt auf Twitter

Das Internet hat seinen neuen Trend: Nach Planking, Owling, Horsemaning und Scarlettjohanssoning tauchen bei Twitter aktuell vermehrt Fotos von (halb-)nackten Frauen oder Männern auf, die auf einem Bett liegen und von einem breit grinsenden Eroberer bewundert werden. Der Trend, der dahinter steckt, nennt sich "Bed of Shame" und funktioniert so: Männer oder Frauen fotografieren heimlich ihren One-Night-Stand und brüsten sich damit auf dem Microblogging-Dienst.

Fragwürdig
Auf dem Story-Bild ist zwar kein Mann zu sehen und die Frau hat auch noch etwas an, doch es kursieren auch ganz andere Fotos (siehe Diashow). Für viele hört sich hier der Spaß dann aber auf. Denn die schlafenden Damen oder Herren werden nicht immer vorteilhaft ins Bild gerückt. Oft sind sie mit offenem Mund und komplett nackt zu sehen. Viele Fotos werden zusätzlich mit höhnischen Kommentaren veröffentlicht. Die Männer und Frauen posieren oft wie Jäger nach der Jagd vor ihrer Beute.

Diashow Fotos von "Bedofshame"-Veröffentlichungen

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

1 / 11

MTV-Serie als Auslöser
Ausgelöst wurde "Bed of Shame" von dem jungen Briten Gary Beadle, der in der MTV-Reality-Show "Geordie Shore" zu sehen ist. Er war der erste, der ein Foto von sich und seinem ahnungslosen One-Night-Stand auf Twitter veröffentlichte. Mittlerweile gibt es Hunderte Trittbrettfahrer.

Heiße Diskussionen

Auf Twitter wird der Trend kontrovers diskutiert. Befürworter sagen, dass die "Opfer" selbst schuld seien, Gegner weisen auf die Demütigung und die Verletzung der Privatsphäre hin.

Auf der eigens eingerichteten Bed of Shame-Webseite sind zahlreiche weitere One-Night-Stand-"Opfer" zu bewundern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen