Dieser Ring steuert iPod und iPhone Dieser Ring steuert iPod und iPhone

iRing

 

 

Dieser Ring steuert iPod und iPhone

Das vorangestellte "i" des iRings deuted schon darauf hin: Bei diesem Schmuckstück handelt es sich nicht nur um klassische Fingerbehübschung, sondern um das neueste Techno-Toy für iPod-Fans.

Formgebend war hier der amerikanische Designer Victor Soto - allerdings hat des der iRing bisher nur zur Konzeptstudie geschafft. Die Idee: Anstatt den iPod oder das iPhone direkt am Gerät zu bedienen, verbindet sich der iRing mittels Bluetooth mit dem MP3-Player und steuert so die Musikwiedergabe.

Touchscreen am Ringfinger
In die Oberfläche des eleganten Schmuckstücks wurde dafür ein winziges OLED-Display mit Touch-Funktion integriert. Durch bestimmte Fingerbewegungen steuert der Träger dann die Musikfunktionen des Players. Über ein eigenes Sensorenfeld lässt sich auch die Lautstärke regeln.

In den Ring eingebaut ist auch ein kleiner Akku, der den Ring laut Designer zwei Tage lang mit Strom versorgt. Aufgeladen wird der iRing - wie ein normales PC-Gerät - am USB-Port des Computers.

Wann (und ob) es der iRing jemals bis zur Serienreife bringen wird, steht derzeit noch nicht fest. Billig würde der iRing jedenfalls nicht werden - allein der Prototyp soll über 1.000 Euro kosten...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen