E-Books für jeden 4. eine Alternative

Österreich-Studie

© Sony

E-Books für jeden 4. eine Alternative

Trotz dieses hohen Zuspruchs wird das traditionelle, gedruckte Buch den Markt klar dominieren. E-Books, also elektronische Bücher, könnten vor allem Nichtleser wieder zum Lesen animieren.

Studie/Erbebnisse
Bei der von Marketagent.com initiierten Studie wurden insgesamt 500 Österreicher (von 14 - 59 Jahren) zu ihrem Leseverhalten befragt. Nach der Auswertung steht fest, dass vor allem für weniger lese-affine Gruppen wie Männer oder Jugendliche (jeder vierte Mann und jeder fünfte Jugendliche liest gar keine Bücher) stellt das digitale Buch eine attraktive Form der Unterhaltung dar. 30 Prozent der Nicht-Leser könnten sich zudem vorstellen zu einem Buch zu greifen, wenn es in elektronischer Form wäre.

Trend geht hin zu Ebooks
E-Books werden derzeit hauptsächlich von Technologie-interessierten Menschen gelesen. Während jeder fünfte Unter-30-Jährige bereits Online-Bücher ausprobiert hat, glauben nur 12 Prozent der Österreicher an eine langfristige Verdrängung des "normalen" Buchs. Jeder Fünfte Unter-19-Jährige sieht Bücher in Papierform aber zumindest in Gefahr. "Grundsätzlich kann man durchaus von einem zukünftigen Trend zum digitalen Lesen sprechen", fasste der Marketagent.com Chef Thomas Schwabl in einer Aussendung zusammen.

In Europa zählt Amazon zu den größten Ebook anbietern. Sony ist erst kürzlich in Amerika mit einem neuen Angebot in den wachsenden Markt eingestiegen. Im Vergleich mit anderen Kontinenten (USA, Asien) hinkt Europa bei der Ebook-Diffussion noch eindeutig hinterher. Mittlerweile werden neben den Ebook-Readern auch Smartphones zum Lesen digitaler Inhalte verwendet. Aktuell versucht Google sein umstrittenes Buch-Digitalisierungs-Projekt weltweit durchzusetzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen