Facebook-Chef bei peinlichem Sauf-Spiel

Smirnoff Ice-Game

© Screenshot: valleywag.com

Facebook-Chef bei peinlichem Sauf-Spiel

In den letzten Wochen sorgte das größte Social Network der Welt aufgrund seiner Datenschutz-Einstellungen und der unerlaubten Weitergabe von privaten Daten an Dritte für negative Schlagzeilen. Dem Facebook-Erfolg konnte diese Kritik freilich nichts anhaben, denn die Plattform ist so beliebt wie nie und finanziell hervorragend aufgestellt.

Das ist wohl auch dem Facebook-Mitbegründer und -Chef Mark Zuckerberg nicht entgangen, weshalb er sich nun zu einem peinlichen Auftritt hinreißen ließ. Im Internet ist nämlich ein Video aufgetaucht, das Zuckerberg bei dem Sauf-Spiel "Bros icing Bros" mit einem seiner Angestellten zeigt. Dieser war es übrigens auch, der das brisante Filmchen ins WWW stellte.

"Bros icing Bros"
Bei dem "Spiel" handelt es sich um ein traditionelles Ritual von amerikanischen Studenten/Universitäten. Leute die einer gemeinsamen Verbindung angehören überraschen sich dabei mit einer Flasche des auch bei uns erhältlichen Alcopops "Smirnoff Ice". Das vermeintlich "lustige" an dem Spiel ist, dass der Überraschte die Flasche auf einen Zug austrinken muss, egal in welcher Lage er sich dabei gerade befindet. Tut er das nicht, wird er aus der Verbindung ausgeschlossen. Der einzige Ausweg aus dem Dilemma besteht darin, wenn der Überraschte selbst eine Flasche des Getränks dabei hat. Dann muss nämlich der andere Verbindungsbruder das Ritual über sich ergehen lassen.


Quelle: valleywag.com

Facebook-Chef überraschte Kollegen
Zuckerberg dachte sich nun, dass er das Spiel wieder einmal ausprobieren könnte. Während einer kleinen firmeninternen Geburtstagsfeier überreichte er Blake Ross (Facebook Produktionsdirektor) mit einer Torte. Als Ross das Backwerk anschneiden wollte, bemerkte er, dass sich im Inneren ein harter Kern befand. Dabei handelte es sich um eine Flasche Smirnoff Ice. Zunächst schaute er noch etwas ungläubig und fragte seinen Chef, ob das Ganze ernst gemeint sei. Nach dessen Bestätigung schnappte er sich die Flasche und leerte sie dem Ritual entsprechend.

Keine Reue
Das Auftauchen des Videos im Internet scheint Mark Zuckerberg jedoch in keiner Weise zu stören. Ganz im Gegenteil: Er hat sogar den "Gefällt mir-Button" angeklickt. Für den CEO des größten Online-Netzwerks der Welt, der für viele ja als Vorbild gilt, ist das doch etwas fragwürdig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen