IT-Journalist

"Fake Steve" Jobs-Blogger enttarnt

Im "wahren Leben" ist "Fake Steve" Forbes-IT-Journalist. Auf fakesteve.blogspot.com hat er monatelang ein Internet-Tagebuch geführt - aus der Sicht des Apple-Chefs Jobs. Ganz Silicon Valley rätselte darüber, wer wohl dahintersteckt.

Auch Jobs stand unter Verdacht
So manch einer vermutete sogar den Apple-Chef selbst dahinter. Entnervt antwortete dieser auf der Konferenz "All things Digital" mit einem klaren "Nein". Und dann fügte er hinzu: "Ich habe einige dieser Fake-Steve-Jobs-Einträge gelesen und finde sie ziemlich lustig."

New York Times-Kollege enttarnte ihn
Enttarnt wurde "Fake Steve" jetzt durch Brad Stone, einem Kollegen von der New York Times. Dieser spionierte ihn erfolgreich aus - und zwar über das Buch "Options - The Secret Life of Steve Jobs", welches im Oktober erscheinen soll.

Schreibt auf Forbes-Website weiter
"Fake Steve" gibt sich über seine Enttarnung zwar entäuscht, aber will den Blog in Zukunft dennoch weiterschreiben - allerdings auf der Website von "Forbes", seinem Arbeitgeber. Diesem hat der Blog nämlich auch ganz gut gefallen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten