Google startete Handy-Bezahldienst

Video erklärt den Dienst

© Screenshot: YouTube

Google startete Handy-Bezahldienst "Wallet"

Das noch in den Kinderschuhen steckende Bezahlen per Handy schreitet immer weiter voran. Google hat am Montag (Ortszeit) den US-weiten Startschuss für seinen Dienst namens "Wallet" (Brieftasche) gegeben, der Ende Mai 2011 erstmals vorgestellt wurde.. Damit können Besitzer eines Smartphones ohne Bares oder Karte bezahlen. Die nötigen Daten werden über die im Handy eingebaute Funktechnik NFC (Near Field Communication) an ein spezielles Lesegerät an der Kasse übertragen.

Noch nicht massentauglich
Noch steht "Google Wallet" aber nur einer sehr kleinen Zahl an Menschen offen: Nutzer brauchen nicht nur das Google-Smartphone "Nexus S", sondern müssen auch noch im Netz des drittgrößten US-Mobilfunkanbieters Sprint sein sowie eine Mastercard-Kreditkarte der Citibank oder eine spezielle Google Prepaid Card besitzen.

Erst der Anfang
"Das ist erst der Anfang", schrieb der für die Bezahldienste zuständige Manager Osama Bedier im Firmenblog. "Unser Ziel ist es, dass Du alle Deine Karten für 'Google Wallet' benutzen kannst." Mit Visa, American Express und Discover hat Google weitere große Kreditkarten-Anbieter ins Boot geholt. Nun fehlen noch taugliche Smartphones. "Wir rechnen damit, dass wir 'Google Wallet' in der Zukunft auf mehr Telefone bringen können", erklärte Bedier.

Trotz der Startschwierigkeiten könnte sich das Bezahlen per Smartphone rasch durchsetzen. Zuletzt kündigte das Online-Auktionshaus eBay an, dass es diesen Dienst ebenfalls vorantreiben möchte. Die eBay-Tochter PayPal hatte Google zueletzt wegen Wallet verklagt.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Brasilien WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Aufgrund einer Richterentscheidung muss WhatsApp pausieren. 1
Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Sexy Po-Duell der YouTube-Schönheiten
Die beiden Social Media-Stars zeigen sich ungewohnt freizügig. 2
Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Notebook-Alternativen Hybrid-Geräte verdrängen Tablets
Spectre X2, Surface Book, Pixel C und Co. räumen das Feld auf. 3
Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Enthüllt Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Der Bitcoin-Gründer war bis jetzt nur als "Satoshi Nakamoto" bekannt. 4
Neuer Amazon Online-Shop für Start-ups
Neuer Service Neuer Amazon Online-Shop für Start-ups
Marktplatz "Launchpad" kommt nun auch in den deutschsprachigen Raum. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Servus TV wird eingestellt & Leicester City
News TV News TV: Servus TV wird eingestellt & Leicester City
Themen: Servus TV wird eingestellt, Asylwerber droht mit Sprung vom Dach, Leicester City ist englischer Meister
Bankomatgebühr kommt vorerst nicht
Wirbel um Gebühr Bankomatgebühr kommt vorerst nicht
Finanzminister und Banker einigten sich bei Bankomat-Gipfel auf Prüfung der Gebühren.
Frau verklagt Starbucks auf 5 Mio. Dollar
Kaffeekette Frau verklagt Starbucks auf 5 Mio. Dollar
Der Konzern täusche die Verbraucher und bereite die Kaltgetränke mit zu viel Eis zu, so der Vorwurf.
Servus TV wird eingestellt
TV-Sender Servus TV wird eingestellt
Der Sender ist wirtschaftlich nicht mehr tragbar, erklärt das Unternehmen.
Wegen Dürre: Drohende Hungersnot in Simbabwe
Afrika Wegen Dürre: Drohende Hungersnot in Simbabwe
Wegen einer Dürre fehlt es in Simbabwe derzeit an Lebensmitteln.
Asylwerber droht von Dach zu springen
Flüchtlingsheim in Oberösterreich Asylwerber droht von Dach zu springen
Cobraeinsatz Montagvormittag in Wartberg ob der Aist. Ein Mann wollte vom Dach des Asylwerberheims springen.
Potenziell bewohnbare Planeten entdeckt
Sensation Potenziell bewohnbare Planeten entdeckt
Die Planeten umkreisen einen Zwergstern in einer Entfernung, die die Existenz von Wasser ermöglicht.
Wegen Gesetzesentwurf: Schlägerei im türkischen Parlament
Türkei Wegen Gesetzesentwurf: Schlägerei im türkischen Parlament
Am Montag gingen sich Abgeordneten der Regierungspartei AKP und der prokurdischen Oppositionspartei HDP an den Kragen.
Konferenz zur Zukunft des Internets
re:publica Konferenz zur Zukunft des Internets
Bei der Konferenz in Berlin geht es um die Digitalisierung und die Zukunft des Internets.
Solarflugzeug setzt Weltreise fort
Solar Impulse 2 Solarflugzeug setzt Weltreise fort
Nächstes Ziel ist Phoenix in Arizona, mehr als 1100 Kilometer entfernt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.