Japaner lernen Golf mit Handys

Kein Elitensport

© AP Photo/Jason Babyak, Nokia

Japaner lernen Golf mit Handys

In Japan lernen immer mehr Menschen in der U-Bahn Golfspielen. Wie das? Ganz einfach: Mit dem Handy. In der Mobilfunkhochburg erfreuen sich nämlich virtuelle Golfkurse auf speziellen Mobilfunkseiten wachsender Beliebtheit, wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtet.

Anleitung für zwei Euro
Für eine Monatsgebühr von umgerechnet gerade einmal zwei Euro können sich Japaner direkt auf dem Bildschirm ihrer Handys Anleitungsfilme von Golflehrern oder auch Ratschläge fürs Lauf- und selbst fürs Judotraining anschauen. Die meisten Kunden nutzten die Angebote in der Mittagspause oder abends in der Bahn auf dem Heimweg von der Arbeit oder der Schule.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen