Komiker

Brüno's Meinspace

© Screenshot: www.myspace.com/469471472

Komiker "Brüno" launchte eigene Website

Auf seiner Seite spart der schräge Starkomiker nicht mit diversen Seitenhieben auf Österreich und anderen schrillen Features.

"Facebuch" und "tvitter"
So findet man auf der "Meinspace-Seite" Brüno's Verlinkungen zum Online-Netzwerk Facebook (bei ihm "Facebuch") und zum Microblogging-Dienst Twitter (hier "tvitter"). Natürlich sind die Buttons stark an das original Design angelehnt und wenn man nicht genau aufpasst, kann man sie sogar mit ihren realen Pendants verwechseln.

Mix aus Deutsch und Englisch
Wie im Film "Brüno" sind auch die Inhalte und Einträge auf der Website teilweise in einem wilden Durcheinander von deutschen und englischen Wörtern geschrieben. Wer will, kann wie auf jeder herkömmlichen MySpace-Seite auch, Brüno's Freund werden, ein Klick auf den Button "BE MEIN FREUND" und ein kurzes Statement genügen. Insgesamt hat Brüno bereits 131.538 Freunde (Stand: Donnerstag 11:35 Uhr). Einige davon sind laut ihren Fotos und Statements genauso schräg drauf wie der Star selbst.

Fotos und Videos
Auf der Seite spart Sasha Baron Cohen (genau wie in seinen Filmen) auch mit gewagten Selbstporträts und irren Videos nicht. Auf den meisten Fotos räkelt er sich lasziv vor der Kamera und trägt fast keine Klamotten.

Seitenhiebe auf Österreich
Bei MySpace gibt es ja die Möglichkeit sich selbst ausführend und weitreichend zu beschreiben. Und unter der Überschrift "Abaus Mich" (statt "about me") stellt sich der "homosexuelle Österreichische Reporter" auch ausgiebig vor. Einige Zitate gefällig? - Dann passen Sie einmal auf:
"Ich vas born in Klagenfurt in Austria in ze early 80s, Brüno is a Capricorn und I can go six days mit out doing a scheisse - 8 vhen I'm in love". Oder: "Brüno has always been ein trendsetter - ich vas ze first Austrian to habe bulimia - it vas 1987, 3 years before Diana - you do ze mathematische" ...

Reinschauen lohnt sich trotzdem
Für alle Brüno-Fans lohnt sich das Anschauen der Seite sicherlich. Wer will, kann sein Freund werden oder ihn via Twitter "followen". Die Fotos und Videos sind ganz nett und wer die Verarsche versteht, wird sich als gestandene(r) ÖsterreicherIn auch nicht angegriffen fühlen.

Hier geht's direkt zu Brüno's Meinspace-Seite

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen