Leih-Laptops schossen Sexfotos von Usern

Mega-Skandal

© Reuters

Leih-Laptops schossen Sexfotos von Usern

Die USA wird gerade von einem Spyware-Skandal erschüttert, der seines Gleichen sucht. Mehrere Verleihfirmen, die auch Laptops im Angebot haben,  sollen ihre mobilen Rechner mit einer speziellen Software ausgestattet haben, die nichts anderes im Schilde führte, als die Nutzer in intimen Momenten über die integrierte Webcam zu fotografieren. Mehrere Kunden, die sich einen Laptop ausgeliehen haben, wurden sogar beim Sex fotografiert.

Auch Passwörter wurden geklaut
Laut einem Wired-Bericht ist die amerikanische Handelsbehörde FTC den Tätern auf die Schliche gekommen. Insgesamt soll die Software namens "Detective Mode" 420.000 Mal zum Einsatz gekommen sein. Neben den Fotos wurden mit der Spyware auch noch weitere private Daten der User gestohlen. Dazu zählen u.a. Passwörter von E-Mail-, Internet Banking- und Social Network-Konten. Darüber hinaus konnte die Software auch Screenshots vom aktuellen Bildschirm machen. Dadurch konnten auch die Tätigkeiten und Vorlieben der Nutzer dokumentiert werden.

Die Fotos und Passwörter wurden automatisch zu jenen Leuten geschickt, die die Software programmiert hatten. Diese schickten die privaten Daten dann an die Verleih-Firmen weiter.

Software musste gelöscht werden
Nachdem der Skandal aufgedeckt wurde, hat die FTC angeordnet, dass die Spionage-Software umgehend gelöscht werden muss. Welche Strafen nun auf die Täter zukommen, steht noch nicht fest.


Fotos vom Social Media-Hype "Bed of Shame":

Diashow Fotos von "Bedofshame"-Veröffentlichungen
Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

Internet-Trend

Internet-Trend

"Bedofshame" erobert Twitter.

1 / 11
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Hofer bringt riesigen Samsung 4K-TV
Hightech-Fernseher Hofer bringt riesigen Samsung 4K-TV
Dieses gebogene 55-Zoll-Gerät schöpft technisch aus dem Vollen. 1
Facebook startet neue Super-App
Jetzt wird alles anders Facebook startet neue Super-App
„Anwendung verändert Art und Weise, wie wir Facebook nutzen.“ 2
WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
So bleibt Dienst nutzbar WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
Beliebter Messenger auf richterliche Anordnung drei Tage blockiert. 3
Mega-Sicherheitslücke bei Android
Behörden warnen Mega-Sicherheitslücke bei Android
Nutzer sollten das Betriebssystem unbedingt aktualisieren. 4
Apple darf keine Billig-iPhones verkaufen
Mega-Schlappe Apple darf keine Billig-iPhones verkaufen
US-Konzern wollte mit überholten Geräten in das Billigsegment vordringen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Kriminalstatistik & Brunnenmarkt-Mord
News TV News TV: Kriminalstatistik & Brunnenmarkt-Mord
Themen: Kriminalstatistik steigt (erstmals) deutlich, Neue Details vom Brunnenmarkt-Mord, Seltsames Wesen in Tiefsee entdeckt und gefilmt
SpaceX gelingt Raketenstart und -landung
Weltall SpaceX gelingt Raketenstart und -landung
Nach dem Start in Cape Canaveral kehrte die wiederverwendbare Raketenstufe planmäßig zur Erde zurück und landete auf einer schwimmenden Plattform.
Neue Details zum Eisenstangen-Mord
Wien Neue Details zum Eisenstangen-Mord
Kostete die Untätigkeit und Unfähigkeit der Behörden eine Unschuldige das Leben?
Kriminalstatistik steigt deutlich
Österreich Kriminalstatistik steigt deutlich
ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka bestätigt gegenüber Ö3, dass die Kriminalstatistik stark ansteigt.
Hofer warnt vor Identitären
FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Hofer warnt vor Identitären
FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer warnt in einem Interview vor den Identitären, er bekräftigt außerdem, er würde einen SPÖ-Kanzler angeloben.
Kanada: Ausweitung der Waldbrände
85.000 Hektar Kanada: Ausweitung der Waldbrände
Die Feuer haben sich auf eine Fläche von 85.000 Hektar ausgedehnt. Fort McMurray und Ortschaften südlich der Stadt sind laut Behördenangaben "extrem bedroht".
Angriff auf Flüchtlingslager
Syrien Angriff auf Flüchtlingslager
Bei einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager in Syrien sind Oppositionsangaben zufolge mindestens 28 Menschen getötet worden.
Davutoglu kündigt Rückzug an
Türkei Davutoglu kündigt Rückzug an
er türkische Ministerpräsident Davutoglu hat seinen Rückzug angekündigt.
Spiel leistet Beitrag zur Demenzforschung
Forschung Spiel leistet Beitrag zur Demenzforschung
Sea Hero Quest mutet an wie ein völlig normales Computerspiel. Doch die Art und Weise, wie der jeweilige Spieler die Hindernisse umschifft, ist interessant für die Demenz-Forschung.
Kinder spielen Enthauptung in Moschee nach
Schock Kinder spielen Enthauptung in Moschee nach
Wie der TV-Sender „Sun News“ berichtet, haben Kinder in einer Moschee Enthauptungen nachgespielt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.