Netzwerk streicht Arbeitsplätze

MySpace

Netzwerk streicht Arbeitsplätze

Nun hat die Krise auch das beliebte Online-Netzwerk MySpace voll erwischt. Den Angaben zufolge will das Internet-Unternehmen 30 Prozent aller Arbeitsplätze streichen. So sind insgesamt 420 Angestellte vom Sparkurs betroffen. Etwa 1.000 Mitarbeiter in den USA sollen das Soziale Netzwerk künftig effizienter führen als bisher, wie die Tochtergesellschaft des Konzerns News Corp. am Dienstag in Los Angeles mitteilte.

Neuer Chef setzt den Sparstift an
Die Entscheidung folgte erst zwei Monate nach dem Antritt des neuen Vorstandschefs Owen Van Natta, einem ehemaligen Manager des Rivalen Facebook. Dieser gemessen an den Nutzerzahlen zunehmend erfolgreiche Konkurrent beschäftigte im Mai weltweit 850 Mitarbeiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen