Run überrollte die Online-Shops

Windows 7 um 50 Euro

© APA

Run überrollte die Online-Shops

Wie angekündigt startete am 15. Juli um neun Uhr in einigen europäischen Ländern der Windows 7 Vorverkauf.

Das deutschsprachige Kontingent war nach 26 Minuten vergriffen. Bei Amazon, wo auch österreichische Käufer zum Zug kamen, brach der Online-Shop gleich in den ersten Minuten wegen Überlastung zusammen. Nach 26 Minuten war kein Exemplar mehr vorhanden. In Wirklichkeit war das neue Microsoft Betriebssystem jedoch bereits nach sieben Minuten vergriffen, denn genau so lange funktionierte der Shop.

Auch die anderen Anbieter waren mit dem Ansturm überfordert, manche mussten sogar ihre Website kurzfristig offline stellen. Nach ersten Aussagen haben die Verkaufsstellen nicht mit einem derartigen Ansturm gerechnet, doch wie zu erwarten war (siehe Bericht unten) reichte der Vorrat nicht einmal für 15 Minuten. Aber wenn man sich mal eben 150 Euro sparen kann, dann ist ein solcher Run mehr als verständlich.

Wie viele deutsche Versionen Microsoft den Shops zur Verfügung stellte, bleibt weiterhin geheim. Einige Betreiber dachten nach eigenen Angaben jedoch, dass sie mit ihren Exemplaren mindestens ein bis zwei Tage auskommen würden. All jenen die ein oder mehrere Exemplare ergattern konnten, möchten wir an dieser Stelle herzlichst gratulieren. Mit Sicherheit waren auch einige Österreicher unter den Glücklichen.

Beitrag vor dem Ausverkauf:

Eine begrenzte Stückzahl des neuen Betriebssystems wird für nur 50 Euro verkauft. Wenn dieses Kontingent ausgeschöpft ist, gibt es Windows 7 Home Premium 32/64 Bit nur mehr zum Normalpreis von ca. 199 Euro. Ausgeliefert wird zwar auch die günstige Version erst ab dem 22. Oktober, aber dennoch lohnt sich für alle, die sich das neue Betriebssystem ohnehin zulegen wollen, ein sofortiger Kauf.

In Österreich gilt das Angebot zwar nicht, aber ab neun Uhr können auf "amazon.at" auch heimische Staatsbürger Windows 7 erwerben. Für 50 Euro ein ganz neues und noch dazu hoch gelobtes Betriebssystem ist ein wahres Schnäppchen. Auf Ebay oder ähnlichen Plattformen kann man im Anschluss an den Kauf mindestens die doppelte Summe dafür erhalten. Wie lange der Vorrat reicht lässt sich jedoch nicht abschätzen. Normalerweise sind solche Aktionen schneller vergriffen, als es einem lieb ist. Außerdem kann es zu Serverüberlastungen kommen.

Ab neun Uhr konnte man hier Windows 7 kaufen/vorbestellen - Um 9:26 war das letzte Exemplar vergriffen!

Nun ist nur noch Windows 7 Professional 32/64 um 310 Euro vorbestellbar. Da dies jedoch der Normalpreis ist, lohnt sich eine Vorbestellung nicht wirklich. Wie immer werden von den wahren Schnäppchen nur sehr begrenzte Mengen angeboten. Vielleicht wird im Laufe des Tages bekannt gegeben, wieviele Exemplare vorhanden waren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen