Samsung will US-Urteil in Patentstreit mit Apple anfechten

Patentstreit

© AP

Samsung will US-Urteil in Patentstreit mit Apple anfechten

Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung will das Urteil im Patentstreit mit dem US-Konkurrenten Apple anfechten. Wie das Unternehmen am Samstag in Seoul mitteilte, will es zunächst vor dem Gericht im kalifornischen San José gegen die am Freitag verhängte Strafzahlung von mehr als einer Milliarde Euro (knapp 800 Millionen Euro) vorgehen. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, werde ein US-Berufungsgericht eingeschaltet.

Das Gericht in San José hatte Samsung der Verletzung von Apple-Patenten für schuldig befunden. Apple hatte von Samsung 2,75 Milliarden Dollar Schadenersatz gefordert, weil Samsung das Design mehrerer Produkte illegal kopiert haben soll. Samsung wies die Vorwürfe zurück und warf seinerseits Apple Patentverstöße im Bereich der Mobilfunktechnologie vor. Das südkoreanische Unternehmen forderte dafür 422 Millionen Dollar von Apple, was das Gericht jedoch ablehnte.

Samsung verkaufte nach Angaben des US-Marktforschungsunternehmens IDC im zweiten Quartal dieses Jahres 50,2 Millionen Smartphones - fast doppelt so viele wie Apple mit 26 Millionen. Bei den Tablet-Computern ist es umgekehrt: Samsung verkaufte 2,4 Millionen, Apple 17 Millionen. Am 12. September soll Apple sein neues iPhone 5 vorstellen. Außerdem rechnen Branchenbeobachter damit, dass das Unternehmen am selben Tag eine Miniversion seines iPads präsentiert.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung