Slowenische Petrol steigerte 2011 Gewinn und Umsatz

Der slowenische Erdölkonzern Petrol hat im Jahr 2011 einen Nettogewinn von 52,3 Mio. Euro erzielt, ein Plus von 48 Prozent im Jahresvergleich. Der Umsatz stieg um 17 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen mit. Heuer plant Petrol seinen Umsatz auf 3,8 Mrd. Euro zu steigern, der Nettogewinn soll bei 57 Mio. Euro liegen.

Im Vorjahr hat Petrol 2,38 Mio. Tonnen an Treibstoffen und Erdölprodukten verkauft. Zum Jahresende betrieb Petrol 454 Tankstellen in Slowenien (314), Kroatien (86), Bosnien-Herzegowina (37), in Serbien (7), Montenegro (6) und im Kosovo (4). In seiner Strategie 2012-2016 hat sich Petrol vorgenommen, in diesem Zeitraum insgesamt 405 Mio. Euro zu investieren. Davon sollen 31 Prozent in das Tankstellengeschäft in Südosteuropa investiert werden, 38 Prozent in die Tankstellen in Slowenien. Die Zahl der Tankstellen soll bis 2016 auf 527 gesteigert werden. Weitere 31 Prozent seiner Investitionen will Petrol in dem Energiebereich (Erdgas, Strom) tätigen.

Mehr dazu