Wiener wurde Österreich-Champ

Buzz!-WM

© Screenshot: buzzthegame.com

Wiener wurde Österreich-Champ

Die Buzzer haben gesprochen: Österreichs hellster Quizkopf kommt aus Wien. In einem überlegen geführten Finale sicherte sich der Familienvater Rudi Havlicek den Titel des Buzz! Österreich-Champions. In dem von Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) organisierten Landesfinale der 32 besten Spieler war der 37-Jährige als Nummer acht der Setzliste gestartet. Nach einem wahren Herzschlag-Halbfinale konnte der Wiener mit dem Spieler-Nickname „Grunzer“ die Nervosität im Finale schnell ablegen und sich bereits einige Runden vor Schluß den Meistertitel sichern. Im August steht Rudi Havlicek nun ein großer Auftritt bevor: Mit den weiteren 13 Landesmeistern der teilnehmenden Nationen geht es am 25. und 26. August nach Buñol in die Nähe von Valencia. In Spanien buzzen die weltbesten Quiz-Experten um die Weltmeisterkrone. Für den größten Buzz!-Crack der Welt hat sich Sony PlayStation etwas ganz Besonderes überlegt: Der Buzz!-Weltmeister wird persönlich vom Rathausbalkon in Buñol die legendäre und weltberühmte „Tomatina“ eröffnen.

30.000 Teilnehmer und Millionen von Tomaten
Wer Spaß an der Buzz!-Tortenschlacht hat, wird die Tomatina lieben! Bei „La Tomatina“, dem jährlich stattfindenden Spektakel, wird eine Stunde lang mit überreifen Tomaten gematscht, was das Zeug hält. Begleitet wird das Festival von vielen Partys und jeder Menge guter Stimmung. Zentrum der Schlacht ist die „Plaza del Pueblo“. Die Millionen von überreifen Tomaten tauchen Buñol komplett in rote Farbe und durch die Straßen laufen Flüsse von Tomatensaft.

Spannendes Finale erwartet
Welches Land den schlausten Quizkopf der Welt stellt, wird sich Ende August klären. Sicher ist, es wird ein spannendes Finale, denn bereits in den Entscheidungsrunden der Landesfinals lieferten sich die Teilnehmer einen spannenden Kampf, der jeweils nur um Haaresbreite entschieden wurde. Der Chancengleichheit wegen dürfen in Spanien alle Teilnehmer in ihrer Muttersprache spielen. Der Gesamtsieger wird in einer dreistufigen Competition ermittelt. Neben Schnelligkeit und dem nötigen Quäntchen Glück wird es vor allem auf gutes Allgemeinwissen ankommen.

Österreichmeister trainiert bereits fleißig
Als Belohnung für die österreichische Meisterschaft darf Rudi Havlicek am Weltfinale teilnehmen. Dort kann noch ein richtig dicker Preis dazukommen: Dem Gesamtsieger winkt neben dem Buzz! Weltmeistertitel ein brandneuer MINI Clubman von BMW im Design der Landesfarben. Für das Weltfinale hat sich Rudi Havlicek fest vorgenommen, die Alpenrepublik würdig zu vertreten. Die Vorbereitungen für den Showdown in Spanien laufen dementsprechend bereits auf Hochtouren. Bis es soweit ist, genießt Rudi Havlicek den Moment: „Ich freue mich selbstverständlich auf die Reise nach Spanien und die Weltmeisterschaft. Jetzt heißt es erstmal ein bisserl feiern und dann fleißig trainieren und buzzen bis die Finger glühen!“

Weitere Infos auf www.buzzthegame.com und www.mybuzzquiz.com .

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen