Zwei Amis tippen sich ins Guiness-Buch

217.000 SMS

Zwei Amis tippen sich ins Guiness-Buch

Manch ein Mobilfunkanbieter wirbt für Verträge mit 1.000 Gratis-SMS im Monat. Manch einer wird sich fragen, wer so viele Kurznachrichten überhaupt verschicken soll. Da könnten die Mobilfunkanbieter doch gleich 100.000 Gratis-SMS versprechen. Doch selbst dieses Paket würde für Nick Anders (29) und Doug Klinger (30) aus Lancester bei Philadelphia nicht ausreichen. Die zwei US-Amerikaner kamen nach einem Monat Dauerntippens zusammen auf 217.000 SMS.

Rechnung über 26.00 Dollar
Einen Weltrekord wollten sie aufstellen. Ob sie das geschafft haben, ist derzeit noch fraglich. Angeblich soll ein Inder es geschafft haben, in einem Monat 182.000 SMS zu verschicken, und das allein. Die Rechnung von T-Mobile USA dürfte auf jeden Fall einen Platz im Guiness-Buch finden. 27 Dollar kostete alleine das Porto für den Einzelnachweis, Rechnungssumme: 26.000 Dollar.

Flatrate auf 100.000 SMS begrenzt
Wie Anders dem Fernsehsender „WSB-TV“ sagte, hoffe er auf die Kooperationsbereitschaft von T-Mobile. Denn eigentlich haben die beiden Freunde eine Flatrate für SMS gebucht. Laut dem Unternehmen sei diese allerdings auf 100.000 SMS begrenzt. Dieses Limit habe zuvor noch kein Kunde erreicht, hieß es. T-Mobile teilte auf Anfrage der Nachrichtenagentur „AP“ mit, dass der Vorgang werde überprüft werde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen