Sonderthema:
iPhone 6s: Fotos zeigen Design und Größe

Mega-Leak

iPhone 6s: Fotos zeigen Design und Größe

Kurz vor der Vorstellung der neuen iPhone-Generation und der neuen Apple TV Box, die am 9. September über die Bühne geht (wir berichten LIVE), sind im Internet Fotos aufgetaucht, die das iPhone 6s zeigen sollen. Darüber hinaus wurden bei dem Leak auch die genauen Abmessungen verraten, welche einmal mehr darauf hindeuten, dass die neuen iPhones tatsächlich etwas dicker werden.

iphone_6s_macrumors_leak1.jpg © MacRumors
Design, Länge und Breite ändern sich kaum. Bild: © MacRumors

Fotos zeigen neue iPhones bei der Vermessung
Veröffentlicht wurden die Fotos am in Sachen Apple immer bestens informierten Techblog MacRumors. Auf den Bildern soll das iPhone 6s zu sehen sein, während es gerade vermessen wird. Sollten die Bilder tatsächlich echt sein, wird sich am Design, wie erwartet, kaum etwas verändern. Auch die Display-Größen (4,7- und 5,5-Zoll) bleiben gleich. Eine Änderung dürfte es jedoch geben: So soll die Dicke des iPhone 6s von 6,9 mm auf 7,08 mm zulegen, beim 6s Plus sollen ebenfalls rund 0,2 mm dazukommen (von 7,1 auf 7,3 mm). Diese leichte Zunahme könnte zwei Gründe haben. Zum einen könnten das neue Touch-Force-Display und die 12 MP-Kamera etwas mehr Platz benötigen, zum anderen könnte Apple aber auch auf den „Bentgate“-Fehler reagieren, bei dem sich viele iPhone-6-Nutzer über verbogenen Geräte beschwert haben.

iphone_6s_macrumors_leak2.jpg © MacRumors
Die Dicke soll jedoch etwas zulegen - bei beiden Modellen um rund 0,2 mm. Bild: © MacRumors

>>>Nachlesen: iPhone 6s mit völlig neuer Bedienung

Bisherige Gerüchte
Schon in den letzten Wochen sind zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um das iPhone 6s und 6s Plus aufgetaucht. Demnach sollen die neuen Top-Smartphones u.a über eine völlig neuartige Force-Touch-3D-Bedienung verfügen, in einer neuen Farbvariante kommen und mit einer 12 MP-Kamera ausgestattet werden. Zudem sollen sie bei der Dicke etwas zulegen. Als Antrieb wird wohl ein schnellerer A9-Prozessor zum Einsatz kommen. Zudem könnten die Smartphones beim Arbeitsspeicher nachlegen. So soll das 5,5-Zoll große 6s Plus von 1 GB RAM auf 2 GB RAM zulegen. Fix ist, dass als Betriebssystem iOS 9 zum Einsatz kommt, das Apple derzeit aber noch Probleme bereitet.

>>>Nachlesen:  iPhone 6s: Offizielle Fotos aufgetaucht?

Preise
Am niederländischen Blog Techtastic.nl wurden vor einigen Tagen, wie berichtet, auch schon die verfügbaren Speichergrößen und Preise geleakt. Offiziell bestätigt sind diese zwar noch nicht, sie klingen aber ziemlich plausibel. So soll es das 4,7 Zoll große iPhone 6s mit 16 GB ab 699 Euro geben, für die 64 GB-Version werden demnach 799 Euro fällig und wer sich das Modell mit 128 GB Speicher gönnt, muss laut den Niederländern 899 Euro berappen. Das 5,5 Zoll große iPhone 6s Plus kostet jeweils 100 Euro mehr (also von 799 bis 999) Euro. In den Handel sollen die Geräte am 25. September kommen.

Video zum Thema Vorschau auf das neue iPhone 6s
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

>>>Nachlesen: iPhone 6s kommt mit Super-Kamera

>>>Nachlesen: Neues Apple TV wird zur Spielekonsole

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen