Sonderthema:
Apple-Fans laufen gegen iPhone 7 Sturm

„Neuerung ist Frechheit“

Apple-Fans laufen gegen iPhone 7 Sturm

Wie berichtet, haben sich zuletzt die Gerüchte verdichtet, dass Apple bei der nächsten iPhone-Generation auf den traditionellen Ohrhörer-Anschluss für Klinkenstecker verzichtet. Nach entsprechenden Vorhersagen von Analysten und Gerüchten aus der Zuliefererkette berichtete das unter anderem auch das "Wall Street Journal". Bei vielen Fans und potenziellen Interessenten kommt dieser Schritt aber alles andere als gut an.

Neuerung hat Vor- und Nachteile

Der Verzicht auf den klassischen Klinkenstecker soll dafür sorgen, dass das iPhone 7 dünner und wasserfest gemacht werden kann. Kopfhörer soll man stattdessen über den Lightning-Anschluss, über den die Smartphones auch geladen werden, oder per Bluetooth-Funk anschließen. Schon die bisherigen Gerüchte sorgten für den Vorwurf, es sei nicht verbraucherfreundlich, wenn Nutzer ihre bisherigen Kopfhörer, die teilweise für viel Geld gekauft wurden, nicht mehr einfach in die neuen Modelle einstöpseln könnten. Neue Geräte, die über einen passenden Stecker verfügen, dürften ziemlich teuer werden. Viele iPhone-User empfinden diesen Umstiegszwang als Frechheit. Und Bluetooth-Hörer sind für zahlreiche Nutzer keine Alternative, da sie ständig aufgeladen werden müssen.

>>>Nachlesen: Neue Fotos vom iPhone 7 aufgetaucht

Petition erreicht hochgestecktes Ziel

Mittlerweile macht sich dieser Unmut auch immer stärker bemerkbar. iPhone-Fans haben, wie berichtet, schon vor einigen Monaten, als die Gerüchte erstmals auftauchten, eine Petition gegen die geplante Neuerung ins Leben gerufen. Schon damals war der Zulauf enorm. Das selbstgesteckte Ziel von 300.000 Unterschriften war aber in weiter Ferne. Doch dank der neuen Informationen stieg der Zulauf in den letzten Tagen noch einmal extrem an. Und nun haben die Organisatoren ihr Ziel tatsächlich erreicht. Mittlerweile wurde die Petition von über 302.350 Teilnehmern unterfertigt.

Keine Auswirkungen

Auch wenn Apple über die mehr als 300.000 enttäuschten Fans sicher nicht erfreut ist, wird die Petition  auf das neue iPhone keine Auswirkungen haben. Wenn sich die Gerüchte bestätigen, kommt der Verzicht auf den Klinkenanschluss zu 100 Prozent. Denn da die neue iPhone-Generation bereits im Herbst in den Handel kommt, ist die Produktion bereits angelaufen. Nachträgliche Änderungen sind also gar nicht mehr möglich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen