Android-Smartphone mit 2 Displays startet

Samsung Continuum

© Samsung

Android-Smartphone mit 2 Displays startet

Vor einigen Wochen ist das Samsung Continuum zum ersten Mal im Internet aufgetaucht. Damals wollte sich der Hersteller zu dem Smartphone noch nicht äußern, schließlich gilt es mit seinen beiden Super-Amoled-Displays an der Vorderseite als echte Innovation. Doch nun wurde das Gerät bei einer Veranstaltung in New York offiziell vorgestellt und somit kamen auch die letzten Informationen ans Licht.

                          samsung_continuum1.jpg

Mini-Display für Facebook, Navi & Co.
Highlight und Hingucker des Smartphones ist ein zweites AMOLED-Display mit einer Diagonale von 1,8 Zoll (480 x 96). Dieses befindet sich unter dem 3,4 Zoll großen Hauptmonitor. Dazwischen befinden sich vier Sensortasten, welche die beiden Displays trennen. Das zusätzliche Display erweist sich als äußerst praktisch, da es u.a. Facebook-Meldungen, Tweets, ankommende Anrufe oder neu eingegangene SMS anzeigt. Des Weiteren können auch das Wetter, die Uhrzeit inklusive Datum oder Anweisungen der Navigationssoftware eingeblendet werden.

Technische Ausstattung
Auch bei der restlichen Ausstattung gibt sich Samsung keine Blöße. So wird das Continuum von einem leistungsstarken 1-GHz-Hummingbird-Prozessor angetrieben., Auf der Rückseite befindet sich eine 5 MP-Kamera mit Blitz und Autofokus, mit der auch HD-Videos aufgenommen werden können. WLAN (n-Standard), GPS-Empfänger Bluetooth, 3,5-mm-Klinkenbuchse und Lagesensoren runden die Ausstattung ab.

Betriebssystem
Beim Continuum kommt als Software nicht das eigene Bada oder Windows Phone 7 sondern Googles Android 2.1 zum Einsatz. Trotzdem sind bei dem Handy Bing und Bing Maps (statt Google und Google Maps) von Microsoft als Hauptanwendungen vorinstalliert. Außerdem wird die Bedieneingabe Swype unterstützt.

Starttermin und Preis
Ab 11. November wird es das Smartphone vorerst nur beim amerikanischen Mobilfunk-Riesen Verizon geben. Inklusive Vertrag und 8 GB-Speicherkarte liegt der Preis bei rund 200 Dollar. Ob und wann das Continuum zu uns kommt, wollte Samsung noch nicht bekannt geben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen