Foxconn bestätigt zwei neue iPhone-Modelle

iPhone 5S und 5C

Foxconn bestätigt zwei neue iPhone-Modelle

Wie berichtet, soll Apple am 10. September eine große Keynote abhalten. Bei dem Event werden neben der fertigen Version von iOS7 vor allem die neuen Smartphones im Mittelpunkt stehen. In den letzten Wochen verdichteten sich die Gerüchte, dass der US-Konzern gleich zwei neue iPhone-Modelle vorstellen will. Neben dem Top-Modell iPhone 5S soll auch eine günstige Version namens iPhone 5C kommen. Und nun scheinen sich diese Spekulationen endgültig zu bewahrheiten.

>>>Nachlesen: iPhone 5S mit Fingerabdruck-Sensor aus Saphirglas

Foxconn bestätigt zwei iPhones
Laut einem Bericht des Wall Street Journal, haben nun hochrangige Manager des chinesischen Apple-Zulieferers Foxconn erstmals offiziell bestätigt, dass die Firma den Fertigungsauftrag für zwei neue iPhone-Modelle bekommen hat. Demnach erhält das Billig-Modell ein Kunststoffgehäuse und wird in mehreren Farben erhältlich sein. Im Gegensatz dazu vertraut Apple beim iPhone 5S weiterhin auf ein Aluminiumgehäuse. Dieses soll, wie berichtet, nicht nur mehr in Schwarz und Weiß zu haben sein, sondern auch in Gold auf den Markt kommen. Außerdem soll es das Top-Modell in Zukunft auch in einer 128 GB-Version geben. Zu den weiteren Neuerungen dürften ein Fingerabdruck-Sensor im Home-Button sowie eine deutlich verbesserte Kamera mit Dual-Blitz, höherer Auflösung und Slow-Motion-Funktion zählen.

>>>Nachlesen: Ist hier das iPhone 5C zu sehen

Starttermin und Preise
Die neuen Modelle sollen noch im September in den Handel kommen. Das iPhone 5S dürfte preislich auf dem Niveau des iPhone 5 bleiben, das iPhone 5C soll ohne Vertrag zwischen 300 und 400 Euro kosten.

 

3D-Design-Studie vom Billig-iPhone

Diashow Fotos: So soll das Billig-iPhone aussehen

3D-Rendering vom "Billig-iPhone"

Angefertigt wurde das professionelle Rendering vom Techblog MacRumors.

3D-Rendering vom "Billig-iPhone"

Laut eigenen Angaben haben die Grafiker alle bisherigen Leaks und Gerüchte in das Design einfließen lassen.

3D-Rendering vom "Billig-iPhone"

Deshalb wurde das Billig-iPhone auch in einem Kunststoffkleid verpackt, das gleich in mehreren Farben erstellt wurde.

1 / 3

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen