Schwarzenegger wagt Kino-Comeback

"I’ll be back"

© Reuters

Schwarzenegger wagt Kino-Comeback

Dieser abermalige Richtungswechsel ging schnell: Noch vor kurzem war Arnold Schwarzenegger der Gouverneur von Kalifornien. Doch jetzt will er zu seinen Wurzeln zurückkehren und wieder Filme drehen!

Anspruchsvolle Rollen
"Ja, ich lese gerade drei spannende Drehbücher", bestätigte der 63-jährige der Zeitung Blick. Genaue Vorstellungen über die Bedingungen dieses Comebacks hat der legendäre "Terminator"-Darsteller auch: "Rumprügeln und rumschiessen – das ist jetzt vorbei." Er wolle in Zukunft die  Rollen seinem Alter anpassen, wie es Kollegen wie Clint Eastwood auch machen. Gastrollen will er keine mehr: "Es dürfen nun wieder richtig fette Hauptrollen sein". Ums Abcashen dreht sich der Karriereschritt auch nicht: "Dass ich Supergagen kassieren kann, habe ich ja schon bewiesen. Ich strebe künftig unspektakulä­rere, dafür anspruchsvollere Filme an. Mit kleineren Budgets, aber Top-Drehbüchern und Top-Regisseuren."

"I’ll be back"
Bis jetzt sind die Rolle eines deutschen Generals und die des Schweizers Johann August Sutter im Gespräch. Sutter ist bis heute in Kalifornien bekannt, erlangte als General im 18. Jahrhundert dort Besitz und gründete Neu-Helvetien. "Noch ist nichts entschieden. Aber ich will zurück auf die Kinoleinwand. Ich hab's ja immer gesagt: I’ll be back."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.