Die Megashow der ZZ Top

Rauschebärte rocken

© TZ Österreich Zeidler

Die Megashow der ZZ Top

Diese Musik hat auch im 40. Dienstjahr des Trios keinen Bart! ZZ Top, die ewigen Rauschebärte des Rock, setzten Donnerstagnacht beim Europa-Tourstart in Amsterdam wieder Maßstäbe: Mit der Double Down Live-Show bestätigte man vor 10.000 Fans in der heillos ausverkauften Heineken Music Hall 90 Minuten lang die legendärsten Klischees: Macho-Rock auf irren, selbst gebauten Gitarren-Kreationen, gepaart mit jeder Menge Frivolität – die heißen Tänzerinnen gab’s diesmal als erotische Videoeinspielungen, dazu wurden neckische Dessous am Merchandising-Stand feilgeboten. Jeder der 17 Hits - vom Opener Got Me Under Pressure über Cheap Sunglasses bis zum Finale mit Legs und Tush - ein Treffer!

Erdiger Mix
Aufgepeppt durch drei Mega-Screens, überdimensionale Schlangenköpfe, Totenkopf-Schlagzeug und Mikrofon-Ständer aus Neon-Röhren, lieferten ZZ Top das Optimum ihrer Megakarriere. Begleitet von so viel Spiel- wie Wortwitz: „Diesen Song haben wir 1932 geschrieben“, wurde der vergleichsweise junge Song Chevrolet kommentiert.

Die beiden „Bärte“ Dusty Hill und Billy Gibbons boten an der Front einen jahrelang erprobten Gleichklang in Rhythmus und Bewegung – Abklatschen für besonders gelungene Soli (Catfish Blues) inklusive. In Summe ein erdiger Mix aus Blues, Boogie und bleiernem Südstaaten-Rock. Hundertprozentiger Wiedererkennungs-Wert! Dazu gab’s das Jimi-Hendrix-Cover Foxy Lady. Genial.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.