Sonderthema:
Kalifornische Unzucht im neuen Serien-Hit

Comedy-Serie

© Photo Press Service, www.pps.at

Kalifornische Unzucht im neuen Serien-Hit

Die Bezeichnung „Californication“ setzt sich aus den Begriffen „California“ und „Fornication“ zusammen, was übersetzt „kalifornische Unzucht“ bedeutet und die neue Fernsehserie ganz gut beschreibt. Sex, Drogen und Galgenhumor treiben die Folgen der Serie an und sorgen für Überraschungen und höchste Serien-Suchtgefahr.

Story
Der Plot dreht sich um das Leben des Bestseller-Autors Hank Moody, der seit ihn seine Exfreundin inklusive gemeinsamer Tochter verlassen haben, an einer Schreibblockade leidet und sich mit unzähligen One-Night-Stands und noch mehr Alkohol tröstet. Er versucht mit allen Mitteln seine Familie wieder zu vereinen, doch sein Verhalten als saufender Raufbold und schamloser Womanizer, scheint seine Umwelt nicht unbedingt positiv von sich zu überzeugen.

Seine Ex Karen ist mit einem neuen Mann namens Bill zusammen, der selbst auch eine Tochter hat und besonders erfolgreich ist. Die beiden haben vor zu heiraten, was Hank besonders trifft und den Wunsch seine Familie zurückzugewinnen noch mehr verstärkt. Doch neben seinem Hauptproblem - dem Verlust seines Familienglücks - durchlebt das Ex-Literatur-Wunderkind noch einige unglaubliche und unwahrscheinlich turbulente Situationen, die er auf seine ganz eigene Weise zu versuchen löst und dabei vielleicht doch ein wenig einen Helden darstellt.

Besonders spannend, wahnsinnig witzig und extrem sarkastisch – eine Kultserie der neuen Art mit absolut sicherer Suchtfaktor-Gefahr.

Klage
Auch die Klage der Musik-Band „Red Hot Chili Peppers“ aufgrund der Verwendung des Namens „Californication“ für die Serie, der auch der Name ihres erfolgreichsten Albums ist, tat der Popularität der Serie keinen Abbruch. Sie wurde bei den Golden Globes als Beste Comedy-Serie nominiert (verlor allerdings an die Showbiz-Satire „Extra“) und ist nun bei den Emmy Awards mit zwei Nominierungen vertreten. Die zweite Staffel beginnt in den USA am 28. September 2008.

Jeden Freitag um 22:35 in ORF1 mit Stereo-Zweikanaltontechnik Deutsch/ Englisch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.