Katy Perry:

Teenage Dream

© Capitol Music

Katy Perry: "Bin gerne feuchter Traum!"

„Ich bin gerne jedermanns feuchter Traum!“ Im ÖSTERREICH-Interview gibt Katy Perry (25) die Direktiven zu ihrem neuen Hit Teenage Dream. Für das Cover des gleichnamigen, für 27. August erwarteten Albums posiert sie gleich nackt („Ich provoziere eben gerne“), im dazugehörigen Video küsst sie wieder rum.

Doch anders als bei ihrem Superhit I Kissed A Girl diesmal nicht mit einem Mädchen, sondern mit Hollywood-Schönling Josh Kloss (O.C. California) „Das ist ein echter Schnuckel. Ich habe ihn mir aus 40 heißen Casting-Typen rausgepickt. Auch mit dem Hintergedanken, dass dann alle Mädchen irre eifersüchtig auf mich sind, weil Josh gar so scharf ist. Er bringt wohl alle Frauen zum Schmelzen.“

„Intimes Video“
Im als wilde Foto-Collage zusammengeschnittenen Clip geht Perry dann gleich heftig zur Sache. Nur in BH und Jeans bekleidet läuft sie über den Strand. Hand in Hand mit Oben-Ohne-Schönling Kross. Heiße Küsse, intime Umarmungen und innige Tanzbewegungen. Dazu werden Songzeilen wie „Lass uns heute Nacht den Weg zu Ende gehen“, „Mein Herz stoppt, wenn ich dich ansehe“, oder „Keine Bedenken, nur Liebe“ eingeblendet. „Das ist ein extrem intimes Video. So hat man mich noch nie gesehen.“

„Vertraue Russel blind“
Während Perry für Teenage Dream in Kalifornien ganz ungeniert fremdküsst („Wir haben dafür vorher lange und fleißig geübt“), ist auch ihr Zukünftiger mit einer anderen zu Gange. Russel Brand dreht gerade in New York mit Alias-Beauty Jennifer Garner die Komödie Arthur. Dabei zeigt sich der Schock-Comedian immer wieder mit nacktem Oberkörper und lässt die Hand in die Hose wandern. „Ich vertraue ihm blind“ zeigt sich Perry davon unbeeindruckt.

Hochzeits-Stress
Seit November 2009 verlobt, wollen die beiden nun im Oktober heiraten. „Der Termin ist fix, doch wir wollen ihn geheim halten.“ Und so steckt Katy zwischen Interviews, Foto-Sessions und Videodreh mitten in den Vorbereitungen für das große Ereignis „Das ist alles so irre aufregend. Doch wahrscheinlich waren dann die Vorbereitungen sogar spannender als die Hochzeit selbst“

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung