Pop-Akrobatin Pink fliegt auf Linz

Zirkusshow

© TZ ÖSTERREICH / Schöndorfer

Pop-Akrobatin Pink fliegt auf Linz

P!nk ist die Überfliegerin des Pop. Acht Hit-Singles in den letzten neun Jahren (mehr als Madonna), 40 Millionen verkaufte CDs und zweimal ausverkaufte Wr. Stadthalle (2009)! Nach dem Open-Air-Triumph in Innsbruck (Juni) rockt und fliegt sie am 8.7. im Linzer Stadion. Zum Opener Get The Party Started springt P!nk aus 30 Metern Höhe (!) aus einer Schachtel und zum Finale So What führt sie halsbrecherische Trapezkunststücke auf. Dazwischen covert sie auch The Police und The Who. Das Interview zum Konzerthit:

ÖSTERREICH: Ihr viertes Austro-Konzert innerhalb von einem Jahr. Warum liebt Sie Österreich denn gar so?
P!NK: Keine Ahnung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mich außer meiner Mutter überhaupt wer mag. Und die muss.

ÖSTERREICH: Bei ihrer aktuellen Show fliegen Sie ja mehr, als Sie singen. Warum all diese Akrobatik?
P!NK: Ich brauche den Kick. Denn eine Show, die nicht gefährlich ist, macht einfach keinen Spaß. Aber glauben Sie mir, ich muss deshalb endlose Diskussionen mit meiner Versicherung führen. Die haben viel mehr Angst als ich.

ÖSTERREICH: Ihre Show erinnert ja fast schon an Hochleistungssport.
P!NK: Ich bin eine Kampfmaschine, ein Roboter. Ich laufe täglich 70 Minuten, dann gibt’s eine Stunde Yoga und zwei Stunden Konzert. Abends komme ich heim, koche, esse und werde dabei fett, aber glücklich. Eine gute Balance.

ÖSTERREICH: Nach Trennung sind Sie mit Carey Hart wieder vereint. Trennungs-Songs wie „So What“ singen Sie aber trotzdem noch...
P!NK: Das ist meine Strafe für Carey! Ein süß-säuerliches Gefühl. Am meisten gefällt es mir, wenn er im Publikum ist und den vertonten Zorn hören muss.

ÖSTERREICH: Was ist der Grund Ihres Erfolges?
P!NK: Ich arbeite härter als alle anderen: Man sieht mich nicht auf Magazin-Covers und auch nicht in der Werbung, weil ich ständig toure und für solchen Blödsinn keine Zeit habe. Für mich zählt die Musik. Nicht die Party danach.

ÖSTERREICH: Vor lauter Konzerten fehlen aber schon seit 2008 die neuen Songs...
P!NK: Auf die wird man auch noch länger warten. 2011 nehme ich mir endlich einmal ein Jahr frei.

ÖSTERREICH: Was kommt dann? Babys?
P!NK: Jeder will mich fett und hässlich sehen. Nein, ich plane keine Kinder. Meine biologische Uhr tickt noch nicht. Ich fühle mich noch immer wie 17!

Info: P!nk, 8.7., 18 Uhr, Linz, Stadion, Tickets hier

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.