Staatsfeind: Rammstein ist zu abartig

Für Weißrussland

© Photo Press Sercive, www.photopress.at

Staatsfeind: Rammstein ist zu abartig

Die deutsche Brachialrock-Band Rammstein ist von den obersten Moralhütern in der autoritär regierten Ex-Sowjetrepublik Weißrussland zum Staatsfeind erklärt worden.

Rammstein-Konzert sei Fehler
Die Musiker würden "die weißrussische Staatsordnung zerstören". Das teilte am Montag, 22.2., der von Präsident Alexander Lukaschenko unterstützte Gesellschaftliche Rat für Sittlichkeit mit Blick auf ein am 7. März in Minsk geplantes Konzert mit. Die Rammstein-Lieder seien Propaganda für "Gewalt, Masochismus, Homosexualität und andere Abartigkeiten", die sich gegen weißrussische Werte richteten. "Eine Erlaubnis für ein Rammstein-Konzert ist ein Fehler, der uns viel kosten kann", hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.