Falcos letzte Liebe

"Alle Tränen sind vergossen"

Sie war seine letzte große Liebe: Die Frau, die er in typischer Falco-Manier als "Perspektive" bezeichnete, die er heiraten und mit der er eine Familie gründen wollte. 11 Jahre nach Falcos Tod spielt Caroline Perron (35) im letzten Video mit.

ÖSTERREICH: Wie schwierig ist es, Falco wieder zu hören und zu sehen?
Caroline Perron: Ich denke nicht mit Trauer, sondern nur mit Freude an ihn. Alle Tränen für Hans habe ich bereits 1998 und 1999 vergossen. Jetzt spüre ich nur mehr unendliche Liebe für ihn!

ÖSTERREICH: Wann haben Sie "The Spirit Never Dies" zum ersten Mal gehört? Damals schon?
Perron: Ich habe mit Hans zwar ständig über Musik diskutiert und auch mit ihm musiziert, doch das kannte ich nicht. Ich habe The Spirit Never Dies im August zum ersten Mal gehört und wusste: "Das wird ein Hit!" Ein typischer Falco-Klassiker.

ÖSTERREICH: Ein Nummer-eins-Hit?
Perron: Das hätte er sich wieder verdient. Er war ein Musik-Genie. Oft leider ein verkanntes.

ÖSTERREICH: War sein Tod ein Unfall oder doch Selbstmord?
Perron: Er hat immer bekundet, dass er nie vor seiner Mutter sterben will, weil er ihr diesen Kummer nicht antun kann. Aber ich weiß nicht, ob es nicht doch Selbstmord war. Aber selbst wenn – was würde das ändern?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.