Britney ging in die Kirche statt zu Gericht

Kampf um Sorgerecht

© EPA

Britney ging in die Kirche statt zu Gericht

Britney Spears (26) wird weiterhin auf Besuche von ihren beiden kleinen Söhnen verzichten müssen. Ein Richter in Los Angeles hat am Montag die Anfang Jänner erlassene Regelung verlängert, wonach Kevin Federline, Ex-Ehemann der Sängerin, vorläufig das alleinige Sorgerecht behält. Der nächste Gerichtstermin wurde für den 19. Februar festgesetzt.

Außer Kontrolle
Bei der Anhörung am Montag waren fünf Zeugen zu Wort gekommen, darunter ein Polizist und ein Leibwächter. Sie sollen den labilen Star als eine "Frau außer Kontrolle" geschildert haben. Richter Scott Gordon sei, so TMZ.com, in großer Sorge, sie könne aufgrund ihrer schweren psychischen Probleme eine Gefahr für ihre Söhne darstellen.

Wieder davongebraust
Spears selber ließ den Termin in letzter Minute platzen. Sie fuhr zwar zum Gerichtsgebäude, als es zu einem Handgemenge mit wartenden Reportern kam, machte sie aber kehrt und fuhr davon. "Ich habe Angst, ich will ins Auto zurück", brüllte sie die Paparazzi Augenzeugen zufolge an. Eine Entscheidung, die ihrem Richter missfällt. Er soll großen Wert auf ihr Erscheinen gelegt haben, damit sie persönlich erklären kann, warum sie die Sorgerechts-Bestimmungen verletzt hat, als sie sich weigerte ihre Kinder an Ex-Mann Kevin zurückzugeben.

Gebete
Stattdessen fuhr die Sängerin gemeinsam mit ihrem muslimischen Freund, Paparazzo Adnan Ghalib, in eine Kirche und setzte sich dort für einige Minuten auf eine Bank. In der Little Brown Church, in der einst Ronald und Nancy Reagan geheiratet haben, betete sie für einige Minuten – wohl dafür, dass sie ihre Kinder zurückbekommt. Insider behaupten, der Gerichts-Termin am Montag sei ihre letzte Chance im Sorgerechts-Streit gewesen.

Gemeinsam mit Adnan und ihrem umstrittenen Sprecher Sam Lufti ging sie anschließend in ein Grill-Restaurant und gönnte sich ein stärkendes Mittagessen.

Ein Richter hatte Spears Anfang Jänner das Besuchsrecht für ihre beiden ein und zwei Jahre alten Söhne Jayden James und Sean Preston entzogen. Auslöser dafür war die Weigerung der Mutter, ihre Kinder nach einem Besuch in ihrem Haus fristgemäß an Federline zurückzugeben. Spears erlitt einen Nervenzusammenbruch und wurde am 3. Jänner in ein Krankenhaus gebracht. Federline erhielt am nächsten Tag das alleinige Sorgerecht für die Söhne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.