Charlotte Roche: Drogen-Geständnis

Skandal-Autorin

© EPA/APA

Charlotte Roche: Drogen-Geständnis

Skandal-Autorin Charlotte Roche (Feuchtgebiete) sorgt für den nächsten Aufreger. In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Neon spricht die 31-Jährige offen über ihre Drogenerfahrungen. "Ich habe mit so ziemlich jeder Droge Erfahrung, außer Heroin", gibt sie in einem Interview zu.

Tipp von der Expertin
Der ARD-Moderatorin Sandra Maischberger gibt Roche sogar den Rat, auch einmal zu Drogen zu greifen: "Ihnen würde ich pures MDMA empfehlen, wenig Nebenwirkungen, große Glücksgefühle." Die Substanz MDMA ist besser bekannt als Ecstasy!

"Natürlich hat Kiffen und LSD oder Ecstasy schon Leuten geholfen", zeigt Charlotte Roche wenig Berührungsängste. Sie räumt zumindest ein, dass Drogen Schäden anrichten können: "Man muss aber das Nutzen-Schaden-Risiko abwägen. Bei mir hat das Langzeitgedächtnis gelitten. Zum Glück gibt es Wikipedia."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.