Comeback nach der Drogenhölle

Ketih Urban

 

Comeback nach der Drogenhölle

Jetzt stürzt sich Keith Urban – Ehemann von Hollywood-Diva Nicole Kidman – wieder ins pralle Leben: Vor kurzem wurde der Countrymusikstar nach einem dreimonatigen Alkoholentzug im Betty Ford Center im kalifornischen Palm Springs entlassen. Bereits Anfang der Woche feierte er mit Kidman sein Society-Comeback bei den Golden Globe-Partys. Jetzt meldet sich der 39-jährige Australier auch auf der Bühne zurück. Erste Station: Sein Auftritt bei Thomas Gottschalks Show-Event Wetten, dass...?. Mehr dazu lesen Sie hier.

Welttournee ab April
Um gar nicht erst in Versuchung zu kommen, wieder dem Alkohol und Kokain zu verfallen, hat der Ehemann von Nicole Kidman (39) – die beiden heirateten im Sommer '06 – die nächsten Monate streng durchgeplant. Urban, der Ende des Vorjahres freiwillig in der Entzugsklinik eincheckte („Ich spürte, dass ich es allein nicht mehr schaffen konnte und ich wollte meine Frau nicht länger verletzen“), geht ab April mit seinem aktuellen Album Love, Pain and The Whole Crazy auf große Welttournee. Neben Deutschland und England wird der Musiker auch in den USA, in Kanada und Australien Station machen. Ehefrau Kidman, die mit dem Sänger nach der Tournee von Nashville zurück nach Sydney übersiedeln will („In den USA sind die Versuchungen für einen trockenen Alkoholiker zu groß“), wird Urban zumindest zu einigen Konzerten begleiten.

Drogen-Klausel im Ehevertrag
Wohl auch, um ihrem Rockstar-Ehemann genauestens auf die Finger zu schauen. Denn die erst zweieinhalbjährige Liaison des Hollywood-Paares stand schon mehrmals auf der Kippe. Urbans Drogenpartys, Alkoholexzesse und Seitensprünge – zuletzt mit Teilzeit-Model Amanda Wyatt (23), das dem Sänger bei einem Konzert nachstellte („Nach einem One-Night-Stand verliebte er sich in mich“) – belasteten die Beziehung der beiden von Anfang an schwer.

Selbst im Ehevertrag verwies die Dogville-Darstellerin auf Urbans Sucht, baute eine Klausel ein, die ihn nach jedem Rückfall sofort in die Rehabklinik zwingt.

Beinahe-Scheidung im November
Trotzdem krachte es bereits im November und damit nur vier Monate nach der Märchenhochzeit in Sydney heftig. Kidman – Ende September mit dem Horrorthriller The Invasion in den österreichischen Kinos – überlegte die Scheidung. Grund: Ihrem Göttergatten waren Alkohol und Drogen wichtiger als sie und ihre Adoptivkids Isabella (13) und Connor (11).

Eine Freundin der Film-Blondine: „Sie war verzweifelt, fühlte sich von Keith verraten und drohte, ihn sofort zu verlassen.“ Nur durch tagelanges Bitten und Betteln konnte der Alkoholiker Kidman zurückgewinnen. Selbst ihr Ex-Mann Tom Cruise (45) legte ein gutes Wort für den Sänger ein. Und Urban gelobte: „Ich verspreche: Diesmal ändere ich mich wirklich. Ganz bestimmt.“

Kidman: „Keine dritte Chance“.Diesmal ist es dem Sänger offenbar ernst, denn er weiß, dass es keine dritte Chance gibt. Einem Intimus vertraute die Oscar- und dreifache Golden Globe-Preisträgerin an: „Wenn Keith noch einmal rückfällig wird, ist es endgültig aus. Dann hat er mich für immer verloren.“

Nur Robbie Williams hält zu Keith
Hollywood-Insider sind allerdings überzeugt, dass die Ehe der beiden ohnehin bald am Ende ist. Eine Freundin von Kidman: „Selbst wenn Keith wieder gesund wird, wird sie überlegen müssen, ob der Schaden nicht schon zu groß ist.“ Auch die Leser der US-Klatschzeitung "InTouch" geben der Beziehung keine Chance: 71 Prozent raten Kidman zur sofortigen Scheidung.

Nur Robbie Williams bricht eine Lanze für seinen Sangeskollegen: „Nicole sollte ihm noch eine Chance geben. Ich weiß genau, wie er sich jetzt fühlt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.