Sonderthema:
Das Liebesglück der

Heirat, Babys & Co.

© (c) AP

Das Liebesglück der "Desperate Housewives"

Manchmal ist das Schicksal doch gnädig: Die Darstellerinnen der Kultserie „Desperate Housewives“ (PRO 7, 21.15 Uhr) haben nichts mit ihren Serien-Alter-Egos gemeinsam. Denn während Teri Hatcher als Susan Mayer im TV-Hit um ihr Liebesglück mit Dr. Ron kämpft, Marcia Cross als Bree ihre Männer-Probleme in Chardonnay ertränkt und Eva Longoria als Gabrielle immer wieder mit Ehemann Carlos im Clinch liegt, schwelgen die „verzweifelten Hausfrauen“ privat im Liebesglück.

Allen voran schwebt Eva Longoria derzeit auf Wolke sieben. Nachdem sich die 31-Jährige Ende 2006 mit ihrem Lover, dem Basketball-Profi Tony Parker, verlobt hat, steht nun fest: Am 7. Juli 2007 wird sie ihren Ball-Akrobaten in Frankreich heiraten. „Die Hochzeit soll auf einem Schloss bei Paris stattfinden“, wird eine Freundin der Schauspielerin zitiert.

Polterabend verboten
In der Beziehung hat Longoria die Hosen an: Denn Freunde ihres 24-jährigen Verlobten hatten die Junggesellenparty, die sich über drei Tage ziehen sollte, bereits in Vorbereitung. Doch Longoria sagte „No“. Sie habe, so ein Insider, Angst, die Fete könnte zu exzessiv ausfallen.

Um ihren Schatz, der gebürtiger Belgier ist, zu besänftigen, hat Longoria nun einen Französisch-Kurs belegt, um vor dem Traualtar „Oui“ hauchen zu können.

„Ich werde nicht mehr heiraten“
So weit wie Longoria ist ihre Kollegin Teri Hatcher in Sachen Liebesplanung noch nicht. Aber nach unzähligen Fehlgriffen – Hatcher ist bereits zweimal geschieden – scheint die 42-Jährige auch ihr Glück gefunden zu haben. Im November schnappte sie sich Eva Longorias Ex-Lover, den US-Schauspieler Stephen Kay.

Die kürzlich am Strand von Venice Beach geschossenen Fotos sprechen eine deutliche Sprache: Die beiden turtelten bei einer gemeinsam Radtour. Ein Augenzeuge: „Sie sahen sehr verliebt und sehr vertraut aus – als wären sie schon seit Jahren ein Paar.“

Doch der Traualtar ist für die beiden in weiter Ferne. Hatcher jüngst in einem Interview: „Ich glaube nicht, dass ich jemals wieder heiraten werde.“ Denn die Ex-Superman-Aktrice fürchtet um das Seelenheil ihrer neunjährigen Tochter Emerson aus Hatchers zweiter Ehe mit Jon Tenney.

Kein Kleid für „Golden Globes“
Mit Fragen der Kindererziehung wird sich Bree-Darstellerin Marcia Cross ab April auseinandersetzen müssen. Die 44-Jährige erwartet Zwillinge von ihrem Ehemann Tom Mahoney, mit dem sie seit Juni 2006 glücklich verheiratet ist. Derzeit plagen sie aber ganz andere Probleme: Am 15. Jänner hat Cross ihren großen Auftritt bei der „Golden Globe“-Verleihung. Sie ist wie ihre Kollegin Felicity Huffman für ihre Rolle in „Desperate Housewives“ als beste Schauspielerin nominiert. Doch angesichts der fortschreitenden Schwangerschaft passt kein Kleid. Cross: „Ich gehe zu der Show, wenn ich aus dem Haus watscheln kann. Ich weiß aber nicht, in welches Zelt sie mich stecken werden. Ich schätze, etwas Schwarzes. Und ich denke darüber nach, barfuß zu gehen.“ Nachsatz: „Ich freue mich trotzdem auf meine Babys...“

Turtelei im Schnee und auf Hawaii
Auch Cross’ Kolleginnen Felicity Huffman (spielt Lynette Scavo) und Nicollette Sheridan (gibt die intrigante Edie) schwelgen im Liebesglück. Während Huffman (43) die Weihnachtsfeiertage mit Ehemann William H. Macy – die beiden sind seit 1997 verheiratet – und den Kids Sofia Grace (6) und Georgia Grace (4) auf Hawaii verbrachte, verschlug es Sheridan (43) mit Lover Michael Bolton in den US-Nobelskiort Aspen.

Dort turtelten sie – Sheridan ist seit fast einem Jahr mit dem Schmusesänger verlobt – ins Neue Jahr. Die Hochzeit folgt...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.