Heather Mills bekommt 32 Mio. Euro

Scheidung fixiert

© (c) AP

Heather Mills bekommt 32 Mio. Euro

Montag Nachmittag fiel vor dem obersten Gericht in London nach zwei Jahren das Urteil im Fall McCartney versus Mills: Heather Mills (40) bekommt satte 32 Millionen Euro für nur vier Jahre Ehe mit Ex–Beatle Paul McCartney (65). „Ich bin sehr glücklich über die Entscheidung des Gerichts“, erklärte Mills direkt nach der Urteilsverkündung. McCartney habe nur 20 Millionen geboten, sie habe 160 Millionen verlangt. „Wir haben uns endlich einigen können“, so Heather. Weitere Einzelheiten des Urteils sollen geheim bleiben. Das verzankte Ex–Ehepaar hatte letzten Monat sechs Tage im Gericht verbracht, um Mills’ Anteil an dem 500 Millionen schweren Vermögen des Sängers auszuhandeln.

Rekordscheidung
Paul McCartney kann sich freuen: Die Entschädigungssumme ist deutlich geringer als die von britischen Medien kolportierten 70 Millionen Euro. Dennoch ist die Scheidung von Mukka und Makka eine der teuersten der britischen Geschichte. „Diese Summe stellt eine sehr großzügige Abfindung für eine so kurze Ehe dar“, schreibt der Evening Standard. Die Liebe zwischen den beiden hielt wahrlich nicht lange: Der Musiker und das Ex–Model hatten sich 1999 kennengelernt – ein Jahr nach dem Tod von McCartneys erster Frau Linda, mit der er 29 Jahre lang verheiratet war. Juni 2002 folgte die Hochzeit, im Juni 2006 reichte der Ex–Beatle die Scheidung ein. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, Beatrice (4).

Getrennte Wege
Über Entscheidungen Beatrice betreffend wurde nichts publik: Angeblich verlangt Mills 2 Millionen Euro Unterhalt jährlich. Laut dem Mirror werden dem Model vermutlich das Sorgerecht, dem Ex–Beatle ein Besuchsrecht zugesprochen. Bedingung: Sie darf in den nächsten fünf Jahren nicht ins Ausland ziehen. Das könnte Probleme geben: Gerüchten zufolge plant Heather Mills, England den Rücken zu kehren. „Sie weiß, dass sie hier jeder hasst“, erklärte ihr Vater Mark Mills. Kein Wunder: Während des fast zwei Jahre andauernden Rosenkrieges hatte sie Sir Paul verleumdet und behauptet, der Ex–Beatle habe sie geschlagen.

Neues Glück
Paul McCartney hat sich indessen auf die Suche nach einer neuen Freundin begeben und auch eine gefunden: Schauspielerin Rosanna Arquette (48). Die beiden kennen sich gut: Rosanna und Pauls ­erste Frau Linda waren besten Freundinnen. Sie wurden bei einem romantischen Spaziergang durch London erwischt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.