Lisa Marie Presley stellte Babys Elvis' Geist vor

Durch ein Medium

© Photo Press Service, www.photopress.at

Lisa Marie Presley stellte Babys Elvis' Geist vor

Mehr als skurril: Um ihre Zwillinge Harper und Finley, sie kamen Anfang Oktober zur Welt, ihrem toten Vater vorzustellen, engagierte die Tochter von Elvis Presley ein Medium.

Wie der Daily Star berichtet, ist Lisa Marie Presley davon überzeugt, dass die Séance ein voller Erfolg war. "Ich würde seine Energie überall erkennen und er war es, ich habe keinen Zweifel", beschreibt die 40-Jährige ihre Begegnung mit dem Verstorbenen. Und weiter: "Es war nicht nur seine Stimme, sondern ich konnte auch die gleiche Liebe spüren, die er mir schenkte, als ich ein kleines Mädchen war."

Überwältigend
Für Lisa Marie war das Erlebnis sehr aufwühlend: "Das war so überwältigend, dass ich begann zu weinen." Doch zum Glück war das Medium als verständnisvolle Trösterin zur Stelle. Die Frau nahm sie in den Arm und erzählte ihr, Elvis sei sehr stolz auf sein Mädchen und fände seine neugeborenen Enkelkinder wunderschön.

Tröstend
Nachdem Lisa Marie sich an diese ungewöhnliche Situation gewöhnt hatte, führte sei ein tolles Gespräch mit ihrem Papa. Er erzählte ihr, es gehe ihm auf der anderen Seite gut und er wache über sie. "Das Tröstendste, das er mir sagte, ist, dass, obwohl er nicht mehr physisch hier ist, er immer noch bei mir ist und auch über die Babys wacht", so die vierfache Mutter.

Lisa Marie Presley hat offenbar eine Schwäche für Absurdes: Sie ist eine Anhängerin der Scientology-Kirche, deren Glauben auf den Ideen des ehemaligen Science-Fiction-Autors L. Ron Hubbard (†) beruht. Vielleicht plaudert sie ja mit ihm auch ab und zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.