Disco-Betreiber

© APA

"Markus war sehr, sehr betrunken"

ÖSTERREICH: Markus Rogan sagt, er wurde in Ihrer Disco verprügelt. Wie kam es ­dazu?
Fabio Balini: Das stimmt einfach nicht. Die Wahrheit ist: Markus war sehr, sehr betrunken. Er war mit einer Flasche in der Disco. Glasflaschen sind bei uns aber verboten, weil die Verletzungsgefahr zu groß ist. Er muss die Flasche mitgebracht haben. Also haben ihn die Türsteher am Arm gepackt und nach draußen befördert. Es gibt auch Video-Aufzeichnungen, die das belegen. Dann ist Markus über eine drei Meter hohe Balustrade in den Disco-Bereich zurückgehüpft. Dabei hat er sich verletzt.

ÖSTERREICH: Er wurde also nicht verprügelt?
Balini: Nein. Nichts davon stimmt. Er kennt unser Lokal sehr gut. Er kommt immer wieder zu uns. Wir mögen Markus gerne und er mag uns auch. Bisher gab es nie Schwierigkeiten. Er wusste, dass er drei Meter tief fällt, wenn er über die Balustrade in den Disco-Bereich zurückspringt. Niemand hat ihn gerempelt. Die Türsteher haben ihn am Arm gepackt, um ihn aus der Disco hinauszubringen. Mehr war nicht.

ÖSTERREICH: Ist Rogan öfter betrunken, wenn er bei Ihnen in der Disco ist?
Balini: Nein. Er war mit Freunden hier – tagsüber war er am Strand, dann im Restaurant und ist bis in die Nacht geblieben. Er war einfach erleichtert, dass die vergangenen Tage vorüber waren. Er war in einer Ausnahmesituation und intensiv gefeiert. In der Nacht von Samstag war er sturzbetrunken – really, really drunk.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.