Mutter bietet Amy Winehouse Hilfe an

Vom Ruhm überwältigt

© EPA/STEFFEN SCHMIDT

Mutter bietet Amy Winehouse Hilfe an

Die Mutter der unter Drogen- und Alkoholproblemen leidenden britischen Soul-Sängerin Amy Winehouse hat ihre Tochter in einem offenen Brief angefleht, Kontakt zu ihr aufzunehmen. "Wir wollen dir helfen", schrieb Janis Winehouse in dem am Sonntag in der Zeitung "News of the World" veröffentlichten Brief.

Amy ist zu dünn!
"Der frühe Ruhm hat dich überwältigt und verwirrt. Vergiss für einen Moment, dass du ein Superstar bist. Du bist jung und verletzlich." Weiter schreibt die 52-Jährige an ihre extrem schlanke Tochter: "Ich würde mir nichts mehr wünschen, als dich hier zu Hause zu haben und dir mit guter Hausmannskost zu helfen, ein paar Pfund zuzunehmen."

Drogenprobleme und turbulentes Privatleben
Winehouse hatte Ende November auf Anraten ihrer Ärzte alle Auftritte für dieses Jahr abgesagt. Die 24-Jährige machte in letzter Zeit immer wieder mit Drogenproblemen und ihrem turbulenten Privatleben Schlagzeilen. Ihr Ehemann Blake Fielder-Civil sitzt wegen Justizbehinderung im Gefängnis. Janis Winehouse entschuldige sich in dem offenen Brief für ihre Äußerung "Gott sei Dank, dass Blake einsitzt": "Ich meinte damit nur, dass die Haft ihn vielleicht dazu bringt, seine Angelegenheiten in Ordnung zu bringen und sein Leben zu ändern."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.