Sie sind Hollywoods größte Umweltsünder

Kein Sauberpaar

© Photo Press Service, www.photopress.at

Sie sind Hollywoods größte Umweltsünder

Anlässlich des World Earth Day am 22. April wurden nicht nur Stars wie Leo DiCaprio und Cameron Diaz für ihren Einsatz für die Umwelt gelobt. Fox News veröffentlichte am Welttag der Erde eine Liste der übelsten Umweltsünder im Showbiz – Luxus statt Öko!

Ganz vorne mit dabei: Tom Cruise und Katie Holmes besitzen drei (!) Privatjets. Wohin auch immer sie reisen, sie besteigen keinen Linienflieger. Gerüchten zufolge nahm Tom sogar schon einmal den Privatjet, um in den Supermarkt zu düsen – zumindest dementiert wurde das nicht. Der Kerosin-Verbrauch des Paares ist Spitzenklasse und brachte TomKat den Spitznamen Emissions Impossible ein.

Celine Dion pfeift auf den sparsamen Umgang mit Wasser. Sie verbrauchte 2007 unglaublich 24 Millionen Liter in ihrem Haus in Florida – 65 Mal so viel, wie der Durchschnittsbürger in dem US-Bundesstaat benötigt. Mit dieser Menge könnte sie alle vier Minuten eine Badewanne füllen. Absurd: Damals wohnte sie noch gar nicht dort!

John Travolta spricht zwar gerne über die Folgen der Klimaerwärmung, auf Reisen in seinen fünf Privatjets will der Schauspieler der Umwelt zuliebe nicht verzichten. Seine Entschuldigung: Er ist Entertainer. Aha.

2007 feierten Elizabeth Hurley und Arun Nayar sechs Tage lang ihre Hochzeit – auf vier Kontinenten. Ihre Gäste wurden selbstverständlich mit Privatjets hin- und hergeflogen. Damit verbrauchte das Paar mehr Kohlenstoffdioxid als ein Engländer üblicherweise in zehn Jahren!

Barbara Streisand unterstützt zahlreiche Umweltschutzorganisationen. Doch selbst schränkt sie sich nicht ein. Für einen Auftritt benötigt sie 120 Handtücher! Wozu?

Arnold Schwarzenegger hat in seiner Garage zwar mittlerweile umweltfreundliche Autos statt seiner Hummer stehen, doch die fährt er nie. Stattdessen besteigt er den Privatjet – und pendelt damit täglich zwischen L.A. und Sacramento.

Paul McCartney zeigt zwar guten Willen, scheitert aber an der Umsetzung: Er kaufte sich ein Hybrid-Auto. Doch als er dieses aus Japan einfliegen ließ, produzierte das mehr Abgase, als er damit je sparen kann.

Ebenfalls in der Umweltverbrecher-Liste: Simon Cowell, die Beckhams, Madonna und Woody Harrelson.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.