Simpson-Anwalt beantragt Freilassung

Raubüberfall

© AP

Simpson-Anwalt beantragt Freilassung

Der wegen bewaffneten Raubüberfalls und Entführung verurteilte frühere US-Footballstar O.J. Simpson hofft auf eine zumindest vorübergehende Freilassung. Simpsons Anwalt beantragte am Montag beim Obersten Gericht des Bundesstaats Nevada eine Freilassung seines Mandanten auf Kaution, bis über dessen Berufungsantrag entschieden sei.

33 Jahre Haft
Simpson war im Dezember 2008 zu einer Haftstrafe von bis zu 33 Jahren verurteilt worden, von denen er mindestens neun im Gefängnis verbringen muss. Er soll im September 2007 mit bewaffneten Komplizen zwei Andenkenhändler in einem Hotel-Casino in Las Vegas überfallen haben, um sich persönliche Erinnerungsstücke aus seiner Zeit als Football-Star zurückzuholen.

Keine Fluchtgefahr?
Dass das höchste Gericht von Nevada den Antrag auf eine Freilassung auf Kaution überhaupt anhörte, ist ein seit 30 Jahren nicht dagewesener Vorgang. Der Anwalt versicherte in seinem Antrag, dass bei Simpson keine Fluchtgefahr bestünde. Das Oberste Gericht wird sich nach Angaben von Simpsons Anwalt frühestens in einigen Wochen mit dem Fall befassen.

Simpson war 1995 Protagonist eines der umstrittensten Fälle der US-Justizgeschichte: In einem Indizienprozess wurde er von dem Vorwurf freigesprochen, seine frühere Ehefrau Nicole Brown-Simpson und deren Freund Ron Goldman ermordet zu haben. In einem späteren Zivilverfahren wurde er aber zur Zahlung von Entschädigungen in Höhe von 33,5 Millionen Dollar an die Hinterbliebenen der Opfer verurteilt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.