Sonderthema:

Drew Barrymore:

"So überwand ich Drogen- & Liebeschaos"

Seit sie als kleines Mädchen im Filmklassiker E.T. die Welt verzauberte, schien das Image von Drew Barrymore (34) vorprogrammiert: Süße Blondine, Rollen meist in Feelgood-Movies, wie auch in ihrem letzten Kinohit Er steht einfach nicht auf dich.

Vergangenheit
Doch jetzt nimmt sie die Verkörperung eines recht kaputten Charakters im HBO-Film Grey Gardens (im April im US-TV) zum Anlass, „dunkle Seiten“ in ihrem Leben zu beleuchten: Die Rolle als Beal – eine Ex-Miss mit Schauspielerträumen, die in einer Abbruchsiedlung mit ihrer nervenden Mutter endet – erinnere die Beauty an ihre eigene Kindheit, erzählte sie dem Magazin W: „Ich landete ja selbst in einer Anstalt – all diese Erinnerungen waren wieder da.“

Alkohol & Drogen
Wahrlich wild war ihre Jugend: Alkohol mit elf, Marihuana mit 12, Kokain mit 13, Selbstmordversuch und Rehab mit 14. Und Barrymores Beziehung zu ihren Eltern? Ein Scherbenhaufen: Mit ihrer Mutter habe sie „keinen Kontakt“. Ihrem an Krebs verstorbenen Hallodri-Vater sagt sie jetzt nach: „Er hat meine Beziehungsfähigkeit zu Männern beeinträchtigt“.

Dabei scheint sie kaum über Ex, Strokes-Schlagzeuger Fabrizio Moretti (28), mit dem sie fünfeinhalb Jahre liiert war, hinweggekommen zu sein: „Keine Beziehung war so wie die.“ Doch mit neuer, toller Stylefrisur starte Barrymore voll durch: Nach ihrer Charakterrolle folgt ihr Debüt als Regisseurin in Teil drei der Hitfilmserie Twilight.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum