Sonderthema:
Wahnvorstellungen & Co.: Der tiefe Fall von Jan Ullrich

Nach Attacke auf Frau im Entzug

Wahnvorstellungen & Co.: Der tiefe Fall von Jan Ullrich

Es ist die bisher wohl tragischste Woche im Leben von Jan Ullrich und seinem Kampf gegen die Sucht. Der ehemalige Radprofi wurde zuerst auf der Party seines Nachbarn Schauspieler Til Schweiger auf Mallorca verhaftet. Kurz danach schwor er Besserung. Er wolle einen Entzug machen, tönte er.

Dieser Wille hielt leider nicht lange an. Nur wenige Tage später der Tiefpunkt. Ullrich wurde schon wieder festgenommen. Er soll eine Prostituierte in einem Frankfurter Hotel brutal gewürgt haben bis ihr schwarz vor Augen wurde. Zum Tatzeitpunkt stand er schwer unter Drogen. Es folgte die Festnahme, Ermittlungen wegen  versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung, die Freilassung, ein erneuter Auszucker, die Zwangseinweisung in eine Psychiatrie und dann endlich der dringend benötigte Entzug.

Ullrich schießt auf seine Fernseher

Jetzt berichtet die „Welt am Sonntag“, dass diese Ausraster eigentlich nur die Spitze des Eisbergs seiner Sucht sind. Denn einer seiner Freunde, der deutsche Ex-Hockey-Spieler Stefan Blöcher erzählt dem Blatt, dass Ullrich auch von Wahnvorstellungen geplagt sei. Immer wieder schießt Ullrich mit einer Waffe auf seine Fernseher, wenn dort eine Person zu sehen ist, von der er sich verfolgt fühlt, so Blöcher. „Er lässt zwei, drei neue Fernseher pro Woche anschaffen.“

Neben diversen Drogenexzessen mit Kokain und anderen Substanzen greift er auch oft zur Flasche, so Bekannte. Einmal soll er Frau und Kinder vom Flughafen abgeholt haben und dabei sturzbetrunken aus dem Auto gefallen sein. Aber das war nicht die einzige Alko-Eskapade des einstigen Spitzensportlers. Nach einer Operation am Knie soll er selbst im Krankenbett weitergetrunken haben. Das Zimmer sei voll von leeren Wein- und Whiskeyflaschen gewesen.

Er fügt sich selbst Verletzungen zu

Zudem leidet Ullrich unter ADHS. Er kommt einfach nicht zur Ruhe. Schläft teilweise sogar nur zwei Stunden am Tag. Außerdem soll er sich auch selbst Verletzungen zufügen indem er Zigaretten auf seiner Haut ausdrückt.

Schon mehrmals wurde er unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt. 2014 sogar zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Ein Entzug kam für ihn dennoch nie in Frage. Vier Jahre später hatte seine Frau Sara offenbar genug von seinem giftigen Lebensstil. Sie trennte sich von ihm, packte die Kinder und ging. Ein Schlag, der Ullrich offenbar noch weiter in den Abgrund zog.

Nun ist er zwangsweise im Entzug und findet hoffentlich hier den Absprung aus diesem Teufelskreis.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum